Märchenland der Brüder Grimm stärker vermarkten

Sechs Partner bei neuer Tourismus-Kooperation

+
Projekt wächst: Sechs Reiseveranstalter bieten bereits mit der Touristischen Arbeitsgemeinschaft und Grimmsteig-Touristik Fahrten in die Region an, aber auch zum Skifahren, beispielsweise nach Italien. Das Bild zeigt Wanderer bei Nieste. 

Nieste. Die Kooperation zwischen Grimmsteig-Touristik, Touristischer Arbeitsgemeinschaft (TAG) „Märchenland der Brüder Grimm“ und Reiseveranstaltern wird weiter ausgebaut. Waren es im November noch vier Reiseunternehmen, die Partner sind, sind es jetzt schon sechs.

Helmut Lippert

„Wir sind sehr zufrieden“, sagt Helmut Lippert, Chef der Grimmsteig-Touristik. Bis zur Kasseler Frühjahrsausstellung im März soll die gemeinsame Angebotspalette stehen.

„Derzeit sind wir in Gesprächen mit Frölich-Reisen“, sagt Lippert. Mit dem Unternehmen aus Hessisch Lichtenau sind mehrere Tagesfahrten von Kassel aus geplant. Möglich wären Besuche im Frau- Holle-Museum in Hessisch Lichtenau, Kaffeetrinken auf dem Hohen Meißner oder ähnliches, sagt Lippert. Zehn Reiseveranstalter sind zunächst das Ziel, doch man habe keinen Druck.

Weitere Reiseveranstalter, die sich an dem Projekt beteiligen möchten, können sich noch melden bei Helmut Lippert bei der Gemeinde Nieste unter Tel. 0 56 05 / 94 41-27.

„Nachfrage ist gewachsen“

Mit den bereits bestehenden Partnern aus Mittel- und Osthessen wurden bereits einige Angebote eingestielt. Die erste Ski-Reise, die aus Nordhessen ins Zillertal führte, läuft derzeit. Einige weitere Skifahrten, unter anderem nach Italien, stehen in diesem Winter noch an. Und das Angebot wird gut angenommen: „Die Nachfrage ist konstant gewachsen“, sagt Lippert. Für die Wintertouren „werden wir mindestens drei Busse voll kriegen“. Einige Plätze für Interessierte sind aber noch frei.

In der Hauptwanderzeit zwischen April und Oktober werden die Kooperationspartner dann ihrerseits Fahrten organisieren, die in die Region Nordhessen führen werden. Damit sollen vor allem Wochenend- und Tagestouristen ins Märchenland der Brüder Grimm kommen. Neben Wandern stehen dann Rad- und Kanufahren im Mittelpunkt. Die Programme werden derzeit noch ausgearbeitet.

Bis zur Frühjahrsausstellung, die von 4. bis 12. März in Kassel stattfindet, soll alles fertig sein, kündigt der Touristik-Chef an. Dann wird es auch einen neuen Gesamtprospekt geben, der alle Mitglieder der Touristischen Arbeitsgemeinschaft (TAG) umfasst. Präsentiert wird in Kassel alles an einem neuen Messestand. „Für Grimmsteig-Touristik und die Wanderschule ist 2016 das erfolgreichste Jahr überhaupt gewesen“, bilanziert Lippert.

Info: Der TAG gehören aktuell die Kommunen Helsa, Kaufungen, Fuldabrück, Söhrewald, Hessisch Lichtenau, Niestetal, Nieste sowie Lohfelden an. Gegründet wurde sie vor gut einem Jahr. Ziel ist es, die Natur- und Kulturlandschaft zu erhalten und zu entwickeln. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.