Polizisten trennten Kontrahenten

Zecher gerieten aneinander: Schlägerei in der Königsalm bei Nieste 

+
Idylle: Auf der Königsalm bei Nieste geht es normalerweise friedlich zu.

Nieste. Die Besatzungen mehrerer Streifenwagen waren in der Nacht zum Samstag im Einsatz, um eine Gruppe alkoholisierter Männer zu trennen, die in der Ausflugsgaststätte Königsalm bei Nieste aneinandergeraten waren.

Wie Polizeisprecherin Sabine Knöll am Dienstag auf HNA-Anfrage erklärte, unterschieden sich die Schilderungen der Kontrahenten zum Hergang des Streits allerdings erheblich voneinander.

So habe ein 31-jähriger Mann aus Kassel angegeben, geschlagen worden zu sein. Weitere Männer hätten angegeben, beschimpft beziehungsweise bestohlen worden zu sein. Bei einem der angeblichen Angreifer stellten die Beamten nach Angaben Knölls einen Atemalkoholwert von zwei Promille fest.

„Am Ende ließ sich der Hergang vor Ort nicht klären“, sagte die Sprecherin. Die Polizisten des Reviers Ost aus Kassel-Bettenhausen hätten daher die Personalien aller Beteiligten aufgenommen. Da laut Polizeiprotokoll angesichts des hohen Alkoholpegels eine „koordinierte Gesprächsführung“ nicht mehr möglich gewesen sei, könnten die Beteiligten so bei Bedarf auch im Nachhinein vernommen werden.

Laut Knöll sind Polizeieinsätze in dem vor über vier Jahren eröffneten Ausflugslokal ausgesprochen selten. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.