Dreitägiger Party-Marathon ging zu Ende

Party auf der Königs-Alm: Zünftiger Ausklang mit Frühschoppen 

+
In Trachten: Brigitte Bomball (von links), Marion Grüssner und Christa Bräutigam.

Nieste. Am Sonntag ging der dreitägige Party-Marathon mit einem zünftigen Frühschoppen mit Blasmusik vom Musikverein Elgershausen und dem Spielmannszug Oberlistingen zu Ende. Einige der  300 Besucher waren in Dirndl oder Krachlederner gekommen, um die Sause traditionell ausklingen zu lassen.

Lesen Sie auch:

- Die Kastelruther Spatzen verzauberten Nieste

- Tim Toupet und die Schürzis tanzten auf den Tischen

- Königs-Alm: Schürzis und Tim Toupet eröffnen Open-Air-Reigen

So wie Brigitte Bomball (59), Marion Grüssner (57) und Christa Bräutigam (57) aus Gießen. „Leider haben wir kein Hotelzimmer mehr bekommen und mussten im Auto schlafen“, sagte Grüssner. Das sei aber nicht schlimm gewesen, weil das Wochenende so toll gewesen sei, waren sich die drei einig.

Auch Alm-Marketingleiterin Diana Wetterau  zieht eine positive Bilanz. „Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung“, sagte sie. Selbst die Abreise nach dem Spatzen-Konzert gegen 23 Uhr sei, trotz kurzfristig geändertem Parkplatzkonzept, ohne Probleme verlaufen.

Nur der für Sonntag angekündigte Trachtenwettbewerb musste wegen geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden. (pth)

Kastelruther Spatzen traten in der Königs-Alm Nieste auf

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.