Niester sind besorgt wegen Einbrüchen

Nieste. Eine Reihe von Einbrüchen in den vergangenen Wochen in Nieste beunruhigt die Einwohner. Leser berichteten der HNA, dass an Heiligabend Unbekannte am Helser Weg in zwei Häuser eingebrochen seien, bei zwei weiteren Wohnhäusern hätten sie es erfolglos versucht. Vorvergangene Woche habe es in der Rottlandstraße einen weiteren Wohnungseinbruch gegeben.

Der Polizei sind die Einbrüche bekannt. „Für die Betroffenen ist das immer ein Schock“, sagte Polizeisprecher Torsten Werner auf Anfrage der HNA. Es gebe derzeit aber keine ungewöhnliche Häufung von Einbrüchen in Nieste.

In der dunklen Jahreszeit seien Einbrecher generell häufiger unterwegs. Sie verschafften sich Zutritt in unbeleuchtete Häuser. Diese seien häufig schlecht gesichert, sodass die Täter nur wenige Sekunden brauchen, um ins Innere zu gelangen. Wenn die Polizei eine auffällige Häufung von Einbrüchen feststelle, dann würden auch zivile Kräfte eingesetzt, um die Täter zu stellen, so Werner. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.