Breitensportaktion im Niestetal dieses Mal mit deutlich mehr Teilnehmern

Kaiserwetter erfreute die Radler

+
Im sportlichen Dress: Dagmar (von links), Uwe Wenzel und Ute Wicke machten am frühen Sonntagnachmittag in Nieste Station. Danach radelten sie nach Landwehrhagen.

Nieste/Staufenberg. Zu der Breitensportaktion "Radel mal im Niestetal" kamen bei sommerlichen Temperaturen mehr Teilnehmer als in den vergangenen Jahren. Bei der Aktion nahmen besonders viele Familien teil.

Fruchtcocktails und andere kühle Getränke waren am Sonntagnachmittag an der Kasseler Straße nahe dem früheren Schleckermarkt Trumpf: Bei Temperaturen um die 30 Grad machten die Radler der von der Gemeinde Staufenberg organisierten Breitensportaktion „Radel mal im Niestetal“ in Nieste Rast, stärkten sich mit Bratwurst und lauschten den munteren Klängen des Niester Gläsnertal-Trios und später dem Platzkonzert des Musikzugs.

Auftakt war mit einem Radlergottesdienst in Uschlag. Der rund neun Kilometer lange, für die Dauer der Radsportaktion für Autos gesperrte Straßenabschnitt zwischen Niestetal und Nieste war nach dem Eindruck einer Reihe von Radlern deutlich stärker bevölkert als in den vergangenen zwei Jahren. Damals spielte das Wetter nicht mit, nur um die 1500 Radler wurden auf der Strecke gezählt. Diesmal sorgte Kaiserwetter für bessere Resonanz.

Fotostrecke: Radeln bei sommerlichen Temperaturen

Breitensportaktion Radel mal im Niestetal

Ihnen sei aufgefallen, dass viele Familien auf Drahteseln unterwegs gewesen seien, berichten Dagmar und Uwe Wenzel aus Heiligenrode, die regelmäßig bei dem schon zum 14. Mal organisierten Radspektakel dabei sind. Kinder und Eltern kamen entlang der Strecke vor allem in Uschlag auf ihre Kosten. Dort gab es ein Bobbycar-Rennen und einen Wettstreit im Reifenwerfen. In Dahlheim konnten Kinder auf einer Hüpfburg herumtoben. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.