Verbindung für Radfahrer zwischen Niestetal und Kassel

Marode Lossebrücke wird gesperrt - Neubau ab 2013

+
Ab 29. Oktober dicht: Die Brücke über die Losse bei Sandershausen ist derart marode, dass sie gesperrt werden muss.

Niestetal/Kassel. Die marode Lossebrücke für Radfahrer Fußgänger und Fußgänger bei Sandershausen wird am Montag, 29. Oktober, gesperrt. Das teilte die für den Unterhalt des Bauwerks zuständige Stadt Kassel am Donnerstag mit.

„Aufgrund des sehr schlechten Zustands der Brücke können keine weiteren Erhaltungsarbeiten getätigt werden“, sagte Magistratssprecher Hans-Jürgen Schweinsberg. Die Sperrung sei daher unumgänglich.

Die HNA hatte bereits im vergangenen Jahr über den schlechten Zustand der Holzbrücke berichtet. Schon damals wurde befürchtet, dass der Übergang gesperrt werden muss. Inzwischen wurde das Holz derart in Mitleidenschaft gezogen, dass Boden und Geländer mit Metallplatten verstärkt werden mussten.

Im kommenden Frühjahr soll die Holzbrücke nach Angaben Schweinsbergs durch einen Neubau aus Beton ersetzt werden. Das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Kassel und der Gemeinde Niestetal soll 250 000 Euro kosten. Das Land Hessen übernimmt davon 80 Prozent. Kassels Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) rechtfertigt die vergleichsweise hohen Kosten unter anderem mit den aufwändigen Gründungsarbeiten. Der Radweg ist eine wichtige Verbindung zu SMA in Niestetal. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.