Platten sind 6000 Euro wert

200 Kilo schwere Bronzetafeln von Friedhofskapelle Heiligenrode gestohlen

+
Ehrung: Auf den Tafeln an der Friedhofskapelle standen Namen von Gefallenen. Jetzt sind die Platten weg.

Niestetal. 200 Kilogramm schwer, 1,25 Meter hoch und 80 Zentimeter breit sind die zwei Bronzetafeln jeweils, die an der Friedhofskapelle in Heiligenrode angebracht waren. Jetzt sind sie weg. Ihr Wert: etwa 6000 Euro.

Wie erst jetzt von der Polizei bekannt wurde, haben unbekannte Diebe die Tafeln zwischen Donnerstag, 28., und Freitag, 29. September, gestohlen.

Den Bauamtsleiter der Gemeinde Niestetal macht die Tat fassungslos: „Die Ehrentafeln haben für uns einen ideellen Wert“, sagt Peter Lieder. „Wir würden uns freuen, wenn wir sie irgendwie wiederbekommen würden – aber ich bin da realistisch“, schätzt Lieder die Chancen eher schlecht ein. Auf den Tafeln sind die Namen von Gefallenen aus dem Zweiten Weltkrieg geschrieben.

Der Bauamtsleiter vermutet, dass sie von den Dieben mit einer hydraulischen Zange von der Wand entfernt wurden und zu Geld gemacht werden sollen. „Diejenigen müssen auf jeden Fall dicke Oberarme gehabt haben.“

Laut Polizei haben die Täter den Hintereingang des Friedhofs an der Brüder-Grimm-Straße aufgebrochen, eine Parkbank beiseite geräumt und sind mit einem unbekannten Fahrzeug auf das Gelände vor die Kapelle gefahren. Dort haben sie sich zunächst an der Außenbeleuchtung zu schaffen gemacht und die Kupferlampen aus ihren Verankerungen entfernt. Laut den Beamten vermutlich, um im Dunkeln operieren zu können. Anschließend luden sie die jeweils 200 Kilogramm schweren Platten in das Fahrzeug und flüchteten vom Tatort. Trotz des beachtlichen Werts der Lampen, nämlich 4000 Euro, ließen die Täter diese zurück.

Warum von der ganzen Aktion niemand etwas mitbekommen hat, erklärt sich Peter Lieder mit der ruhigen Lage des Friedhofs.

Die Frage, wer jetzt für den Schaden aufkommt, wird von der Gemeindeverwaltung gerade geklärt. „Wir wissen noch nicht, ob vielleicht eine Versicherung dafür aufkommt.“ 

Wer etwas gesehen hat oder zu dem Vorfall etwas sagen kann, soll sich bei der Polizei unter 05 61/91 00 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.