Banküberfall von Sandershausen: Räuber weiter auf der Flucht

Niestetal. Von dem unbekannten Mann, der heute vor zwei Wochen die Filiale der Kasseler Sparkasse in Sandershausen überfallen hat, fehlt weiterhin jede Spur.

Lesen Sie auch:

- Autohändler nach Bank-Überfall im Polizei-Visier: "Bin nicht der Räuber"

- Sparkasse in Niestetal überfallen: Suche mit Hubschrauber erfolglos

Auch die Ausstrahlung eines Kurzbeitrags in der Sendung Maintower am Montagabend im Hessenfernsehen habe keine neuen Erkenntnisse gebracht, sagte Polizeisprecher Torsten Werner am Dienstag auf HNA-Anfrage.

Die Ermittler konzentrieren sich nun auf die Frage, woher das dunkelgrüne Fluchtfahrrad der Marke Capriolo stammt und wem der Mann vor der Tat (Mittwoch, 12. November gegen 8 Uhr) auf dem Herrenfahrrad aufgefallen ist.

Das Fahndungsbild der Polizei.

Gefahndet wird nach einem Mann, der am Tattag noch gegen Mittag in Sandershausen gesehen wurde. Er wird wie folgt beschrieben: 30 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, Dreitagebart und dunkles Haupthaar, das vorne hochgegelt war. Nach Aussagen der Zeugen trug er eine hellbeige Hose und eine dünne graue Stoffjacke. An den Füßen trug der Mann dunkelbraune Sneakler-Schuhe.

Wie berichtet, hatte der Unbekannte als Bauarbeiter verkleidet die Sparkassenangestellten am Seiteneingang der Filiale in der Hannoverschen Straße mit einer Pistole bedroht. (ket)

Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter: 0561/910-0

Überfall auf Sparkasse Niestetal-Sandershausen

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.