Gemeinde verzichtet auf Anlagen

Blitzer in Niestetal-Sandershausen gibt es nicht mehr

Niestetal. Autofahrer, die zu schnell auf der Hannoverschen Straße in Sandershausen unterwegs sind, müssen nicht mehr damit rechnen, von einem Starenkasten geblitzt zu werden. 

Die beiden Anlagen am Ortsausgang Richtung Landwehrhagen seien abgebaut worden, bestätigte Niestetals Ordnungsamtsleiterin Sandra Fleck auf HNA-Anfrage.

Eine der beiden Anlagen war im August 2014 schwer beschädigt worden. Damals hatte ein Linienbus in Höhe des Starenkastens Feuer gefangen. Durch die Flammen waren die Anlage und die in die Straße eingelassenen Induktionsschleifen in Mitleidenschaft gezogen worden.

Im Zusammenhang mit der inzwischen abgeschlossenen Sanierung der Hannoverschen Straße habe die Gemeinde entschieden, auf die Anlagen zu verzichten, sagte Fleck.

Gleichwohl gebe es weiterhin Tempokontrollen. Zum Einsatz kommen laut der Ordnungsamtschefin mobile Messgeräte. Man werde die Situation in Sandershausen weiterhin beobachten. Nach den Erkenntnissen der Verwaltung nutzen zahlreiche Autofahrer auch nach dem Ende der Bauarbeiten die Umleitungsstrecke durch das Gewerbegebiet Sandershäuser Berg. 

Rubriklistenbild: © Degner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.