Böschung nicht zurückgeschnitten

A7: documenta-Hinweis ist nicht zu entziffern

+

Niestetal. Im Frühjahr wurde an der Autobahn 7 bei Niestetal eine Tafel aufgestellt, auf der für die documenta-Stadt Kassel geworben wird. Dabei gibt es ein Problem.

Autofahrer können bis heute das touristische Hinweisschild nicht entziffern, weil seinerzeit die Büsche davor an der Böschung nicht zurückgeschnitten wurden.

Das Naturschutzgesetz erlaube den Gehölzschnitt erst wieder ab Oktober, hatte Hessen Mobil erklärt. Die Straßenbaubehörde sagte allerdings zu, das Schild im Oktober freizuschneiden.

Tatsächlich rückte vor ein paar Tagen die Straßenmeisterei an und lichtete die Gehölze entlang der Autobahn. Die Tafel selbst wurde aber nicht vom Grün befreit. Das soll nun bis Ende Oktober erledigt werden, erklärte Behördensprecher Gerd Bohne auf HNA-Anfrage. Zunächst seien die Gehölze maschinell gestutzt worden. In einem zweiten Durchgang werde auch von Hand gestutzt und dann das Schild freigeschnitten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.