Toter hatte monatelang in der Hütte gelegen

Drei Monate nach Leichenfund in Sandershausen: Laube wird abgerissen

+
Gut drei Monate nach dem Leichenfund in dieser Laube an der Hugo-Preuß-Straße in Niestetal-Sandershausen will die Gemeinde das ihr gehörende Grundstück nun vom Wildwuchs befreien, die Laube abreißen und die Parzelle anschließend neu verpachten.

Niestetal. Drei Monate nach dem Leichenfund in einer Gartenlaube auf einem Grundstück in Sandershausen will die Gemeinde Niestetal das Areal vom Wildwuchs befreien und die Laube abreißen.

Anschließend soll die Parzelle neu verpachtet werden. Geschehen soll das alles nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen. Das erklärte jetzt Werner Nicolaus, Erster Beigeordneter der Gemeinde Niestetal, vor der Gemeindevertretung.

Anlass war eine Anfrage der CDU-Fraktion, mit dem Ziel, mehr über die Besitz- und Pachtverhältnisse des stark verwilderten Grundstücks an der Hugo-Preuß-Straße in den vergangenen Jahren zu erfahren. Es zeigte sich: Zwar wusste die Gemeinde zum Zeitpunkt des Leichenfundes um ihren Status als Eigentümerin des Grundstücks. Sie hatte es am 18. April 2007 für damals 5103 Euro gekauft, worüber es auch einen Parlamentsbeschluss gibt. Jedoch ergaben die weiteren Recherchen der Verwaltung auch, dass die rund 765 Quadratmeter große Parzelle in den Folgejahren nahezu aus dem Blick geraten war. Der Grund: Das Gelände war seit dem 1. Juni 2007 verpachtet, „und dann kümmert sich üblicherweise der Pächter um das Grundstück“, sagte Nicolaus. Eine Begehung des Grundstücks durch Verwaltungsmitarbeiter nach Beendigung des Pachtverhältnisses im September 2016 sei ebenfalls nicht dokumentiert.

Letztlich habe die Gemeinde auch von der Begehung des Grundstücks durch jene beiden Frauen am 16. April nichts gewusst, die an diesem Tag die Leiche gefunden hatten. „Wir haben von den Frauen einfach keine Mitteilung über ihren Besuch erhalten“.

Schlussendlich klären ließ sich auch nicht die Frage, ob die Gemeinde seit dem Kauf des Grundstücks von der Existenz der Gartenlaube wusste. Immerhin – so zeigte sich – war die Laube einst illegal gebaut worden. „Eine Besichtigung des Gartens vor dem Kauf im April 2007 ist ebenfalls nicht dokumentiert“, erklärte Nicolaus. So sei nicht auszuschließen, dass die Gemeinde auch ohne Kenntnis der Laube damals das Grundstück gekauft hat.

In keinem Fall ließ sich durch die Fragestellungen der CDU ein möglicherweise fehlerhaftes Verhalten seitens der Gemeinde feststellen. Zeitliche Regelungen, wie oft der Zustand derartiger Grundstücke zu prüfen ist, gibt es nicht.

Am Montagmittag des 16. April war die Leiche in stark verwestem Zustand entdeckt worden. Offenbar hatte der Tote dort mehrere Monate gelegen. Erst zwei Wochen später ergaben die Ermittlungen der Polizei, dass es sich bei dem Toten um einen 49 Jahre alten Obdachlosen aus Lettland gehandelt hat. Der Mann war der Polizei wegen Diebstahldelikten und Gartenhüttenaufbrüchen bekannt. Die Obduktion ergab keine Hinweise darauf, dass der Obdachlose Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist.

Karte: Leichenfundort in Niestetal

An dieser Stelle im Landkreis Kassel wurde der verweste Körper gefunden.

Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden

Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fisc her
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden
Verweste Leiche in Niestetaler Gartenlaube gefunden © A. Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.