Festgenommen: Täter wollte gestohlenes Auto verkaufen

+

Niestetal. Betrugsversuch in Niestetal: Ein 36 Jahre alter Mann aus Kassel wollte am Donnerstagnachmittag ein gestohlenes Fahrzeug an einen Autohändler in Sandershausen verkaufen.

Dieser wurde misstrauisch und informierte die Polizei. Der Verdächtige wurde noch vor Ort festgenommen.

Der vermeintliche Autobesitzer war gegen 15.45 Uhr bei dem Gebrauchtwarenhändler in Sandershausen erschienen und hatte ihm einen neueren weißen SUV zum Kauf angeboten. Der Händler schöpfte jedoch schnell den Verdacht, dass bei diesem Angebot etwas nicht stimmte. Denn der Verkäufer konnte lediglich eine Kopie des Fahrzeugscheins vorzeigen.

Falsche Kennzeichen

In diesem waren außerdem nicht die Kennzeichen eingetragen, die an dem Fahrzeug angebracht waren. Der Autohändler verständigte über den Notruf 110 die Polizei.

Den Beamten des Reviers Kassel-Ost tischte der 36-jährige Verkäufer ebenfalls eine unglaubwürdige Geschichte auf. Der 36-Jährige, der bei der Polizei wegen anderer Eigentumsdelikte bekannt ist, konnte das Fehlen der Dokumente und die „falschen“ Kennzeichen nicht plausibel erklären.

Eine genauere Überprüfung brachte schließlich zu Tage, dass der weiße SUV kurz zuvor bei einem anderen Autohändler in Kassel-Waldau gestohlen worden war. Hier hatte der Täter die Fahrzeugschlüssel offenbar in einem unbeobachteten Moment aus einem Büro entwendet. Die Autokennzeichen, die er sodann an dem Fahrzeug angebracht hatte, waren ebenfalls bei dem Autohändler in Waldau gestohlen worden.

Gegen den 36-Jährigen wird nun wegen versuchten Betrugs sowie wegen Auto- und Kennzeichendiebstahls ermittelt. (hog)

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.