Garten gehört der Gemeinde

Identität der Leiche aus Niestetaler Gartenhütte weiter unklar

+
Das verwilderte Niestetaler Grundstück mit der Gartenhütte, in der eine Leiche gefunden wurde.

Niestetal. Die Kasseler Kripo hat noch keine Erkenntnisse über die Identität der Person, deren sterblichen Überreste am Montagmittag in einer Gartenhütte in Niestetal gefunden worden sind.

Zwei Frauen, die Interesse an dem Gartengrundstück an der Hugo-Preuß-Straße in Niestetal-Sandershausen haben, hatten die stark verweste Leiche am Mittag entdeckt und die Polizei gerufen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Jürgen Wolf hat die Staatsanwaltschaft die Obduktion beantragt, die nun am Donnerstag stattfinden soll. „Die Ermittlungen zur Identität und zur Todesursache laufen auf Hochtouren“, sagt Wolf. Die Ermittler des K 11 hätten auch Vermisstenfälle, die es in der Region gibt, im Blick.

Über die Eigentumsverhältnisse des verwilderten Gartengrundstücks gibt es mittlerweile keinen Zweifel mehr. Nach Angaben von Peter Lieder, Leiter des Liegenschaftsamtes, gehört der Garten seit 2007 der Gemeinde Niestetal.

2008 sei das Grundstück an eine Frau verpachtet worden. Beendet worden sei das Pachtverhältnis zum 30. September 2016. Eine Übergabe des Grundstücks von der Frau an die Gemeinde sei damals laut Akte nicht erfolgt, sagt Lieder. Seitdem habe das Grundstück brach gelegen. Wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind, werde man die Hütte abreißen und sich um den Garten kümmern.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.