Hannoversche Straße: Sanierung in sechs Abschnitten

Holperpiste: Die Hannoversche Straße in Sandershausen wird ab Ende September saniert. Insgesamt zwei Jahre werden die Bauarbeiten dauern, dabei wird in sechs Abschnitten gebaut. Foto: Schindler

Niestetal. Ende September soll mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt von Sandershausen begonnen werden. Bis Herbst 2017 soll die Hannoversche Straße von Grund auf erneuert werden.

Warum wird die Straße saniert? 

Die Hannoversche Straße ist bereits seit Jahren eine Holperstrecke mit zahlreichen Schlaglöchern und Flickstellen. Sie gilt als eine der schlechtesten Ortsdurchfahrten im Altkreis Kassel.

Warum wurde nicht schon früher saniert? 

Um eine Umleitungsstrecke während der zwei Jahre dauernden Bauphase zu haben, musste erst die Südanbindung (Hermann-Scheer-Straße) des Sandershäuser Bergs fertig gestellt werden.

Was ist bisher schon geschehen? 

Die Gemeinde Niestetal hat die Leitungen für Trinkwasser und Abwasser erneuert, auch marode Kanalhausanschlüsse werden ausgetauscht. Die Städtischen Werke verlegen Gasleitungen.

Wann beginnen die Straßenbauarbeiten? 

Ab Ende September, Anfang Oktober will die Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil die Fahrbahn von Grund auf erneuern.

Welcher Bereich ist betroffen? 

Saniert wird die Ortsdurchfahrt zwischen der Einmündung Heiligenröder Straße und dem Ortsausgang in Richtung Landwehrhagen. Zwischen Dresdener Straße (Kassel) und Heiligenröder wurde die Straße bereits früher erneuert.

Wird die gesamte Strecke in einem Stück gebaut? 

Nein, die Strecke wird in sechs Bauabschnitte unterteilt, die nacheinander angegangen werden. Begonnen wird mit dem Abschnitt Heiligenröder Straße - Haarweg. Die Bauzeit in den einzelnen Abschnitten ist unterschiedlich, sie reicht von sechs Wochen bis zu fünf Monaten.

Wird es Vollsperrungen geben? 

Teilweise ja, im Abschnitt Mühlenweg und im Abschnitt zwischen Ysenburgstraße und Landwehrhagener Weg sind Vollsperrungen geplant. In den restlichen Abschnitten sind Ampelregelungen bzw. eine Einbahnstraßenregelung geplant.

Werden die Geschäfte erreichbar blieben? 

So ist es vorgesehen. Alle Geschäfte sollen für die Kunden erreichbar bleiben, der Lieferverkehr soll ebenfalls sichergestellt werden. Auch die Grundstücke sollen erreichbar sein.

Wird die Landesstraße außerhalb der Ortslage - zwischen Sandershausen und Landesgrenze - ebenfalls erneuert? 

Ja. Auch in diesem 2,6 Kilometer langen Abschnitt befinden sich Straßenbereiche in einem sehr schlechten Zustand. Der Abschnitt ist Teil der Sanierungsoffensive 2016 - 2022. Wann genau dieser Bereich erneuert wird, steht laut Hessen Mobil noch nicht fest.

Wie hoch sind die voraussichtlichen Kosten? 

Hessen Mobil beziffert die Kosten für die Ortsdurchfahrt auf 3,1 Millionen Euro. Das Land trägt 1,6 Mio. Euro, die Gemeinde 1,5 Mio. Euro.

Wie wird der Verkehr während der Bauzeit umgeleitet? 

Der überörtliche Verkehr soll an den Zufahrtsstraßen auf die Arbeiten hingewiesen werden. Die Bedarfsumleitung der A7 führt für den kompletten Zeitraum von zwei Jahren über die neue Hermann-Scheer-Straße. Innerörtliche Umleitungen gibt es über die Heiligenröder Straße und die Dresdener Straße.

Wo gibt es weitere Informationen? 

Die Gemeinde Niestetal und Hessen Mobil bieten gemeinsam eine Info-Veranstaltung an: am Montag, 24. August, von 14 bis 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.