Entsprechendes Werkzeug im Kofferraum

Mutmaßliche Autodiebe in Niestetal geschnappt

Niestetal/Kassel. Drei mutmaßliche Autodiebe hat die Polizei in der Nacht zu Montag in Niestetal-Heiligenrode geschnappt.

Wie Polizeisprecher Jürgen Wolf am Montag mitteilte, hatte eine aufmerksame Zeugin zwischen 3 und 3.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße drei Männer beobachtet, als diese an einem Mercedes die Kennzeichen tauschten und anschließend wegfuhren. Noch ein weiteres Fahrzeug soll dort auffällig herumgefahren sein und dann ebenfalls weitergezogen sein. Die Zeugin informierte umgehend die Polizei.

Mehrere Funkstreifen fahndeten daraufhin im Bereich der Friedrich-Ebert-Straße und wurden gegen vier Uhr an der Dresdener Straße, in Höhe des Speeler Wegs, fündig: Ihnen fiel ein Mercedes mit polnischem Kennzeichen auf, in dem drei Männer saßen. Bei der Kontrolle entdeckten die Beamten Utensilien, die für den Diebstahl von Fahrzeugen geeignet sind. Zwar konnte den drei Männern kein Autodiebstahl nachgewiesen werden, aber ein Verdacht bestand trotzdem. Deswegen sind die Männer zunächst von der Polizei in Gewahrsam genommen worden.

Die Beamten suchen jetzt nach Autobesitzern, die am Montagmorgen im Bereich Niestetal oder auch im Kasseler Osten Ungewöhnliches an ihrem Fahrzeug festgestellt und dem keine Bedeutung beigemessen haben, beispielsweise, dass das Auto nicht mehr abgeschlossen war. Außerdem werden weitere Zeugen gesucht, die in der zweiten Nachthälfte in Niestetal, in der Umgebung oder auch im Kasseler Osten verdächtige Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen beobachtet haben.

Hinweise: 05 61/91 00

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.