Lagerhalle war vor einer Woche in Feuer geraten

Nach Hallenbrand in Niestetal: Ursache ist weiterhin unklar

+
Der Tag nach dem Feuer: Abgebrannte Lagerhalle an Egon-Höhmann-Straße 6 im Niestetaler Ortsteil Sandershausen.

Niestetal. Die Brandursache für die Lagerhalle, die vor einer Woche in Niestetal-Sandershausen in Feuer geraten war, ist weiterhin unklar. Am Mittwoch waren Experten der Polizei vor Ort.

Brandermittler der Kasseler Kripo sowie Experten des Hessischen Landeskriminalamtes und des Instituts für Schadensforschung waren am Mittwoch in der Lagerhalle in Niestetal-Sandershausen, die am vergangenen Donnerstag Feuer gefangen hatte. Laut Polizeisprecher Torsten Werner ist die Brandursache aufgrund des hohen Grads der Zerstörung nicht klar definierbar. Auch die Brandausbruchsstelle, die häufig einen entscheidenden Hinweis auf die Ursache geben kann, ist aufgrund des enormen Schadens nicht eindeutig zu lokalisieren.

Laut Polizei bleibt auch die Schadenshöhe zunächst nicht bestimmbar, da noch unklar ist, welchen Wert die in der abgebrannten Halle gelagerten Fahrzeugteile und Lebensmittel hatten. Bislang wird der Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro beschätzt. Von den Versicherungen beauftragte Gutachter werden nun den Brandort aufsuchen.

Die Brandermittler der Kasseler Kripo bitten weiterhin mögliche Zeugen, die Hinweise zur Brandursache machen können oder Verdächtiges beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0561/91 00 zu melden. 

Großbrand in Niestetal-Sandershausen: Lagerhalle in Flammen

Nach Großbrand in Niestetal: Halle niedergebrannt, 500.000 Euro Schaden

Lesen Sie auch:

500.000 Euro Schaden durch Großbrand in Niestetal: Lagerhalle brannte nieder 

Mieterin nach Großbrand in Niestetaler Lagerhalle: „Ich stand unter Schock“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.