Narren drehten voll auf - 450 Gäste in Niestetal

Rasante Choreografie: Die jungen Tänzerinnen der NCC-Prinzengarde präsentierten sich bei ihrem Auftritt in neuen Tanzkostümen. Fotos: T. Hartung

Niestetal. „Wenn keine Narren auf der Welt wären, was wäre dann die Welt?", fragte schon einst Johann Wolfgang von Goethe.

Am Samstagabend waren jede Menge Narren, Prinzessinnen und Prinzen in der Niestetaler Mehrzweckhalle. Der Niestetaler Carneval-Club (NCC) hatte zur großen Prunk- und Galasitzung geladen.

Rund 450 Gäste waren gekommen - darunter zahlreiche Mitglieder befreundeter Vereine, wie der Karnevalistische Freundeskreis Kaufungen, der Niester Carnevals-Club, die Gemeinschaft Kasseler Karnevalsgesellschaften, die Aquarianer aus Vellmar und der Escheröder Carnevals-Verein.

Neben tollen Tänzen erlebten die Gäste auch Lustiges aus der Bütt und jede Menge Musik mit Gute-Laune-Garantie.

„Was gibt es Schöneres auf Erden, als einmal Prinz in Niestetal zu werden“, fragte Prinz Dominik I. das Publikum, bevor er mit seiner holden Lieblichkeit Prinzessin Sandra I. auf dem Thron Platz nahm. Sogleich kündigte NCC-Präsident Michael Reffke, der gutgelaunt durch das Programm führte, die Prinzengarde des Vereins an. Zum ersten Mal zeigten sich die Mädchen in ihren neuen Tanzkostümen und präsentierten den Gästen eine schwungvolle Choreografie. Auch die Stadtgarde der KG TSC Herkules aus Kassel stellte ihr Können mit einer flotten und temperamentvollen Darbietung unter Beweis. Ebenso begeisterten die Tanzmariechen Janina Grass und Sabrina Varga (beide NCC) das Publikum mit ihren schnellen Beinen.

„Bei den letzten Wahlen erlitt sie höllische Qualen“, witzelte Büttenredner Patrick Hartmann über die FDP. Als Arzt ließ er so manchen Gag vom Stapel. Vor allem die Politik wurde ordentlich durch den Kakao gezogen (Zitat: „Das einzige, was von der Leyen schafft: Die Frisur sitzt mit Drei-Wetter-Taft“).

Einer der Höhepunkte an diesem närrischen Abend war der Auftritt von Markus und Thomas Hosenfeld, die das Publikum als Duo Doppelpack mit Comedy und rasanter Slapstick-Artistik vom Feinsten unterhielten. Mit Luftballons zauberten die beiden unter anderem Motorradhelme und eine Toilette, die sie humorvoll in ihr Programm integrierten. Später zeigte Travestiekünstler Vanessa P. den Reiz der totalen Verwandlung. Außerdem sorgten die Firnsbachtaler Schürzenjäger für Stimmungsmusik zum Schunkeln und Mitsingen.

Bekannte Karnevalslieder gab es von den Popcorns, die das Publikum in Schunkelrunden zwischendurch immer wieder zum Mitmachen animierten. Zum Schluss gab es ein großes Finale mit allen Künstlern.

Von Tina Hartung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.