A7 bei Niestetal: Autofahrer werden durchgeschüttelt

+
Foto: Malmus

Niestetal. Autos hüpfen und wackeln, die Insassen werden durchgeschüttelt: Schon vor Monaten hat sich auf dem rechten der drei Nord-Fahrstreifen der A 7 bei Niestetal der Asphalt gesenkt und ist gerissen (rot eingekreist).

Die Mulde ist inzwischen mehrere Quadratmeter groß - und für Verkehrsteilnehmer ein echtes Ärgernis.

Bei Hessen Mobil ist der Straßenschaden bekannt, sagte Behördensprecher Horst Sinemus auf HNA-Anfrage. Um Verkehrsbehinderungen zu vermeiden, habe man sich aber entschieden, die schadhafte Stelle in Höhe der Anschlussstelle Kassel-Nord erst nach der Hauptreisezeit zu reparieren. Im September würden die Arbeiten an der Nordfahrbahn vorbereitet, kündigte der Sprecher an. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.