Radfahrer flüchtete nach Unfall

+

Niestetal. Aus dem Staub gemacht hat sich ein Fahrradfahrer, der am Donnerstagmittag in Niestetal in einen Unfall verwickelt war.

Der junge Mann rappelte sich auf und flüchtete mit seinem Rad. Wie die Polizei mitteilte, war eine 49 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel mit ihrem roten Kleinwagen auf der Heiligenröder Straße in Sandershausen in Richtung Heiligenrode unterwegs. Gegen 12.10 Uhr schoss nach ihren Angaben ein junger Mann auf einem blauen Rennrad von rechts aus der Eichwaldstraße heraus, obwohl er die Vorfahrt hätte beachten müssen. Er krachte gegen die Beifahrerseite des Autos und stürzte zu Boden. Er stand auf und fuhr auf der Hannoverschen Straße weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Vermutlich verletzte sich der junge Mann am Arm. Die Polizeibeamten stellten an der zerstörten Wagenscheibe Fetzen der blauen Daunenjacke des Radfahrers sicher.

An dem Kleinwagen wurden die rechte hintere Seitenscheibe und das Seitenteil beschädigt. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Die Polizei fahndet nun nach dem Radfahrer. Er wird so beschrieben: schlank, groß, etwa 20 Jahre alt, blonde Haare; er trug eine blaue Jeans und eine blaue Daunenjacke, die beschädigt sein muss.

 

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.