Niestetaler kaufen Wechselrichtergeschäft

SMA rückt mit Danfoss zusammen - Dänen steigen ein

Niestetal / Nordborg. Der nordhessische Solarspezialist SMA schmiedet eine Allianz mit dem dänischen Wettbewerber Danfoss. Der Tec-Dax-Konzern aus Niestetal (Kreis Kassel) will dazu das komplette Wechselrichtergeschäft der Dänen übernehmen.

Diese planen im Gegenzug eine 20-prozentige Beteiligung an SMA. Das teilten die beiden Unternehmen am Mittwoch mit.

Danfoss will danach 6,94 Millionen Aktien zu einem Kurs von 43,57 Euro übernehmen – die Transaktion hätte damit rechnerisch ein Volumen von rund 302 Millionen Euro. Danfoss will innerhalb der nächsten zwei Jahre keine weiteren SMA-Aktien kaufen oder verkaufen.

Die beiden Unternehmen wollen sowohl in der Forschung als auch bei Einkauf und Vertrieb kooperieren, hieß es weiter. Die Details der Transaktion werden zwischen den Parteien noch verhandelt und müssen noch vom Kartellamt genehmigt werden.

Dier Artikel wird im Laufe des Tages aktualisiert.

SMA mit weltweit 5000 Mitarbeitern ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei Fotovoltaik-Wechselrichtern. Diese wandeln den in Solaranlagen gewonnenen Gleichstrom in netztauglichen Wechselstrom um und sind damit das Herzstück einer Solaranlage. SMA setzte im vergangenen Jahr 900 Millionen Euro um und erwartet nach früheren Angaben für das Gesamtjahr einen Verlust.

Lesen Sie auch:

- SMA im Regiowiki

Danfoss mit weltweit 22.500 Mitarbeitern ist auf Klimatechnik, Gebäudewärme, Steuerung von Elektroantriebs-Motoren sowie auf Antriebstechnik für mobile Anlagen spezialisiert. Der Geschäftsbereich Danfoss Solar Inverters entwickelt und produziert Solar-Wechselrichter. Der Konzern setzte 2012 netto 4,56 Milliarden Euro um.

Die SMA-Aktie stieg am Vormittag an der Frankfurter Börse bei einem hohen Handelsvolumen um 11,25 Prozent auf 46 Euro. (wll)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.