Frau ins Gesicht geschlagen

Täter griff Mitarbeiterin von Spielhalle an

Niestetal. Die Mitarbeiterin einer Spielothek in Niestetal-Heiligenrode wurde bei einem Überfall in der Nacht zu Mittwoch von einem unbekannten Täter attackiert.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war der etwa 1,70 Meter große, maskierte Mann gegen zwei Uhr von hinten an die Mitarbeiterin herangetreten und umklammerte diese am Hals.

Der Täter dirigierte das Opfer unter lautstarken Forderungen nach Geld an die Wechselgeldkasse. Als die Frau die Kasse aufgrund von Nervosität nicht aufschließen konnte, schlug der Unbekannte ihr ins Gesicht. Laut Polizeisprecher wurde diese dabei leicht verletzt. Ob der Täter bewaffnet war, konnte die Frau nicht genau sagen.

Suche nach Zeugen 

Die Polizei sucht nun nach einem Zeugen, der dem Täter an dem Eingang des Automatencenters an der Witzenhäuser Straße entgegen gekommen war und diesen sogar noch ein Stück verfolgte.

Der Täter soll schlank sein, er habe Deutsch mit Akzent gesprochen, so die Polizei. Er soll bei der Tat dunkle Oberbekleidung mit einer Kapuze getragen haben. Zur Maskierung trug er eine dunkle Wollmütze. (sok)

Hinweise an die Polizei unter: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.