Polizei sucht nach Zeugen

Trickdiebe wollen Geld wechseln und stehlen 200 Euro aus Kasse 

Niestetal. Mit dem sogenannten Wechselfallentrick hat ein bislang unbekannter Täter am Montag in einem Lebensmittelmarkt in der Witzenhäuser Straße in Niestetal-Heiligenrode 200 Euro Bargeldes erbeutet.

Laut Polizei bemerkte der Kassierer erst am Abend bei der Abrechnung das Fehlen des Geldes im Kassenbestand.

Gegen 17.15 Uhr legte der unbekannte Täter Kleinigkeiten auf das Band legte und bezahlte. Der Kassierer schilderte, dass ihn danach der Unbekannte gebeten habe, 400 Euro in Zehn-Euro-Scheinen in größere Scheine zu wechseln. Als sowohl der Betrüger als auch der Kassierer beim Zählen des ersten Geldwechsels nur auf einen Betrag von 390 Euro kamen, wechselte man ein zweites Mal hektisch hin und her. Als das Geld beim zweiten Mal augenscheinlich stimmte, verließ der Täter den Markt.

Den „Geldwechsler“ beschrieb der Angestellte als einen 45 bis 50 Jahre alten, etwa 1,80 Meter großen Mann mit dunklen, kurz rasierten Haaren und südosteuropäischem Äußeren, der Deutsch mit Akzent sprach. Er soll mit einem grau-schwarzen Sweatshirt, schwarzer Hose und knielangem Stoffmantel bekleidet gewesen sein und insgesamt ein gepflegtes Erscheinungsbild gehabt haben.

Zeugen, die Hinweise zum Täter liefern können, sollen sich unter der Telefonnummer 0561/91 00 bei der Kasseler Polizei melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.