Graffitis und kaputte Tischtennisplatten

Unbekannte wüteten auf Niestetaler Schulhof

Niestetal. Unbekannte haben in der Nacht zum vergangenen Freitag auf dem Gelände der Niestetaler Wilhelm-Leuschner-Schule einen erheblichen Schaden durch Farbschmierereien und Sachbeschädigungen verursacht.

Wie ein Polizeisprecher nun mitteilte, hat sich die Tat nach derzeitigen Erkenntnissen zwischen Donnerstag, 20 Uhr, und Freitagmorgen, 6.30 Uhr, ereignet.

Ein Verantwortlicher der Schule entdeckte am Freitagmorgen mehrere Graffitis auf den Containern, die während der Baumaßnahmen an der Schule als Klassenräume dienen. Die bislang unbekannten Täter sprühten insgesamt acht Graffitis mit „AK 17“ und fünf mit den Zahlen „187“ auf die Außenwände. Weiterhin rissen sie vier Verkehrsschilder aus den Verankerungen und brachen eine Durchfahrtschranke ab, die zudem vom Tatort verschwunden ist. Zudem warfen die Täter zwei Tischtennisplatten aus Beton mit einem Gewicht von mehreren hundert Kilogramm um. Beide Platten zerbrachen dabei und sind nun unbrauchbar.

Zeugen gesucht

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Die Ermittler bitten Zeugen, die im Laufe der genannten Nacht verdächtige Personen im Bereich der Schule beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561/91 00 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.