Kleinbus wird zum Behindertentransport eingesetzt - 50.000 Euro Schaden

Weißer Sprinter zum Behindertentransport in Niestetal gestohlen

Niestetal. Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag im Niestetaler Ortsteil Heiligenrode einen weißen Mercedes-Sprinter eines gemeinnützigen Vereins gestohlen.

Der Kleinbus wird zum Behindertentransport eingesetzt und hat entsprechende Umbauten, wie eine Rollstuhlfixierung, im Innenraum. Laut Polizei fehlt von dem Wagen im Wert von rund 50.000 Euro bislang jede Spur.

Zur Tatzeit abgestellt war der Sprinter in Heiligenrode an der Brüder-Grimm-Straße, Ecke Dorfstraße. Auf welche Art und Weise die Autodiebe den Wagen klauten, ist derzeit noch unklar. Auch wann genau sie in der Nacht zuschlugen, ist momentan nicht bekannt. Der Mitarbeiter des Vereins hatte das Fahrzeug letztmalig gegen 22 Uhr am Freitagabend an seinem Abstellort stehen sehen. Am Samstagmorgen, gegen 9 Uhr, bemerkte er den Diebstahl und verständigte die Polizei. Die Fahndung nach dem weißen Sprinter, Baujahr 2017, mit den amtlichen Kennzeichen KS-Q 2350, der auf den Türen Aufkleber mit den Buchstaben „bdks“ und getönte Heckscheiben hat, läuft.

Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nacht in Heiligenrode möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder auf den Verbleib des Sprinters geben können, sich unter Tel.: 0561/91 00 zu melden. 

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.