Ziegeleimuseum Kaufungen: 500 Besucher bei Kunsthandwerker- und Deko-Markt

Nippes, Kunst und Bastelei

Stimmungsvoll: Die 500 Besucher des Kunsthandwerkermarkts in der alten Ziegelei erwartete viel Atmosphäre. Porträtkünstler Xiamong Song zeichnete die Schülerin Lara Scheutzel. Foto: Büsching

Kaufungen. Von A bis Z, von antik bis zierlich bot der Kunsthandwerk- und Deko-Markt in der alten Ziegelei in Kaufungen so ziemlich alles, was nützlich, originell oder einfach nur schön anzusehen ist.

Skulpturen aus Eisen, Holz und Pappmacheé, Mode- oder Weihnachtsschmuck, Körnerkissen für kalte Tage oder kalte Füße, Briefpapier und Laptoptaschen – es gab viel zu sehen und zu kaufen für die über 500 Besucher, und das in dem originellem Ambiente des Oberkaufunger Ziegeleimuseums.

Bereits zum zweiten Mal organisierte die Kaufungerin Sylvia Huck einen Deko-Markt in dem verwinkelten Gebäude. Diesmal stellten auch weitere Kunsthandwerker aus Nordhessen und Südniedersachsen Handwerkliches und Dekoratives aus.

Sylvia Huck äußerte sich sehr zufrieden über die große Besucherresonanz, trotz der vielen Veranstaltungen zur 1000-Jahr-Feier Kaufungens. Es sei schön, „dass die in Wohnzimmern und Hobbykellern entstandenen Werke in dieser historischen Kulisse Premiere feiern dürfen.“

Die Besucher ließen sich von Portraitkünstler Xiamong Song zeichnen und stärkten sich bei hessischem Glühwein und Hallenser Apfelstrudel. (pmb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.