Nordhessische Oldtimerfreunde starteten mit 43 Automobil-Klassikern in die Saison

Nostalgisch in den Frühling

Oldtimer-Liebhaber unter sich: Im Museumshof stellte Charly Fernau (Zweiter von rechts) während der Saisoneröffnung seinen Buick von 1925 vor. Mit auf dem Bild (vorne) sind Autofan Leon und seine Eltern Stephan und Sandra Geisler aus Heiligenrode. Foto: Wohlgehagen

Kaufungen. Das Hessische Ziegeleimuseum lieferte den geeigneten Hintergrund für 43 Automobil-Klassiker der Nordhessischen Oldtimerfreunde, die jetzt zu ihrer ersten gemeinsamen Ausfahrt aufbrachen. Vor der rund 100 Kilometer langen Fahrt ins Grüne, die von Kaufungen bis zum Schloss Berlepsch führte, konnten die alten Fahrzeuge besichtigt werden.

„Eine schönere Kulisse gibt es nicht“, sagte Vorsitzender Peter Boll, als er Besuchern im Museumshof einige Nostalgie-Fahrzeuge im Detail vorstellte. Wie beispielsweise den grünen Riley Sprite 12/4 Special, Baujahr 1938. Die Karosserie des Klassikers sei noch auf Eschenholz aufgebaut, sagte Besitzer Rainer Giel aus Niestetal.

Mit vielen in die Jahre gekommenen Fahrzeugen sind Geschichten verbunden. Sein Buick, Baujahr 1925, sei vor zehn Jahren in Australien restauriert worden, erzählte Charly Fernau (82). „Einfach Klasse“, fand der neunjährige Leon die gepflegte Nobelkarosse aus lange vergangener Zeit. Auch die Vorzüge des weißen Volvo PV 544, Baujahr 1961, ließ sich der kleine Autofan mit seinen Eltern genau erklären. In ihrer Garage in Heiligenrode stehe eine BMW Isetta, die in den nächsten zwei Jahren auf Vordermann gebracht werden soll, verriet uns Leons Mutter, Sandra Geisler.

Nach dem Frühstück in historischen Räumen gab Peter Boll das Startzeichen für die Saisoneröffnungsfahrt, die von einem dunkelblau lackierten VW-Käfer, Baujahr 1956 – noch mit kleinem Heckfenster und der typischen Blumenvase am Armaturenbrett – angeführt wurde. Den Erlös der Tombola von 500 Euro stellten die Oldtimerfreunde der Begegnungsstätte der Diakonie-Wohnstätten in Kassel zur Verfügung. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.