Leipziger Straße Oberkaufungen

Kein Tegut-Geschäft in früherem Schlecker-Markt

Arnim Roß

Kaufungen. Spätestens seit klar ist, dass der neue EdekaLebensmittelmarkt für Oberkaufungen nicht in der Ortsmitte, sondern auf dem Riffer-Gelände am Ortsrand entstehen wird, treibt Bürgermeister Arnim Roß (SPD) diese Frage um.

Wie kann sichergestellt werden, dass es auch künftig in einem gewissen Umfang Produkte des täglichen Bedarfs im Zentrum gibt? Dahinter steht die Befürchtung des Verwaltungschefs, dass der Ortskern ohne einen Lebensmittelmarkt veröden könnte. Am Donnerstagabend wollte Roß den Abgeordneten nun einen Coup präsentieren: Die Baunataler Diakonie Kassel war bereit, einen kleinen Tegut-Laden zu betreiben - und zwar in den früheren Räumen von Schlecker an der Leipziger Straße.

Klaus Kellner

Auf 260 Quadratmetern, das sahen die Pläne vor, sollten rund 3500 Artikel angeboten werden. In dem Laden arbeiten sollten behinderte Menschen, die sonst nur geringe Chancen auf einen Job haben. Doch der überraschende Deal platzte nur 24 Stunden, bevor er verkündet werden sollte.

Klaus Kellner, Eigentümer des Ladenlokals, erteilte Roß und der Baunataler Diakonie Kassel kurzfristig eine Absage. „Die Verhandlungen waren in Ordnung, mir lag aber noch ein anderes Angebot vor“, sagte Kellner gestern auf HNA-Anfrage. Er habe sich aus „privaten und wirtschaftlichen Gründen“ für die Alternative entschieden. Einzelheiten zu dem neuen Geschäft wollte Kellner noch nicht nennen. Er sagt nur so viel: Das Geschäft wird noch dieses Jahr eröffnet, und es wird kein Lebensmittelmarkt sein. Bürgermeister Roß hält derweil an seinen Nahversorgungsplänen fest. Sein Blick richtet sich nun wieder auf den Brauplatz, der seit längerer Zeit als Standort für ein Tegut-Lädchen im Gespräch ist. Demnächst will Roß für das Areal ein Konzept vorlegen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.