A44-Bau

Widerstand gegen Wegfall der B7

+
Widerstand gegen Wegfall der B7

Kaufungen/Helsa. Für den Weiterbau der A44 bei Oberkaufungen soll die Bundesstraße 7 dort verschwinden. Das hatte das Bundesverkehrsministerium mitgeteilt. Dagegen gibt es nun Widerstand:

„Das stimmt in keinster Weise mit unseren Forderungen überein.“ Mit diesen Worten kommentiert Kaufungens Bürgermeister Arnim Roß (SPD) die Erklärung des Bundesverkehrsministeriums gegenüber der HNA, wonach die Bundesstraße 7 zwischen Oberkaufungen und Helsa im Zuge des Neubaus der Autobahn 44 wegfällt.

„Wir fordern nach wie vor, dass die alte B 7 als Landes- oder Kreisstraße erhalten bleibt“, sagt Roß weiter. Er erwartet, dass die Gespräche mit dem für die Planung zuständigen Land Hessen fortgeführt werden. Roß: „Leider hat es seit einigen Monaten keine Einladung mehr gegeben.“

Auch Helsas Bürgermeister Tilo Küthe (SPD) lehnt einen Wegfall der B 7 kategorisch ab. Er kritisiert, dass den Anrainerkommunen bislang keine Pläne vorgelegt wurden. „Wir stochern leider noch immer im Nebel.“ Auch weitere führende Sozialdemokraten fordern Aufklärung von Hessens Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) zu den Details der Planung.

„Jetzt muss endlich Schluss sein mit der Geheimniskrämerei bei den Planungen zur Autobahn 44“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Landrat und Kreis-SPD-Chef Uwe Schmidt, der Bundestagsabgeordneten Ulrike Gottschalck und des Landtagsabgeordneten Timon Gremmels.

„Wenn wir feststellen, dass das Projekt an den Belangen der Region vorbeigeplant wurde, können wir auch wehrhaft werden.“ Die SPD-Vertreter fordern den Erhalt der Bundesstraße 7 zwischen Oberkaufungen und Helsa. Den ebenfalls angekündigten Umbau der A 7-Anschlussstelle Kassel-Ost zu einem Autobahndreieck ohne Auf- und Abfahrtmöglichkeit für den örtlichen Verkehr lehnen die Genossen ab. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.