Tag der offenen Tür: Polizei zeigt Radarfalle und Hundestaffel

Markanter Bau: Seit März läuft der Betrieb im neuen Revier Süd-West in Baunatal. Die Beamten sind auch für viele Teile der Nachbarstadt Kassel zuständig. Foto: Kühling

Baunatal. Das neue Polizeirevier Süd-West in der Baunataler Innenstadt ist zwar schon seit Anfang des Jahres fertig. Jetzt laden die Beamten die Bevölkerung ein zu einem Tag der offenen Tür. Am Samstag, 12. September, wollen sie gemeinsam ab 10 Uhr mit allen Interessierten auf dem Gelände an der Friedrich-Ebert-Allee feiern.

Zahlreiche Programmpunkte hat das Polizeipräsidium Nordhessen für die Veranstaltung in Baunatal auf die Beine gestellt. Unter anderem gibt es eine polizeihistorische Ausstellung. Außerdem werden Waffen gezeigt sowie eine Radarüberwachung vorgestellt. Polizisten zeigen aus ihrer täglichen Arbeit zudem, wie die Spurensicherung sowie der Erkennungsdienst funktionieren.

Für die Kinder ist der Zirkus „Zirkutopia“ zu Gast, mit dabei ist auch Kinderkommissar Leon. Und es werden Führungen durch das neue Revier angeboten. Die offizielle Eröffnung findet ab 10 Uhr statt. Das Landespolizeiorchester ist ab 12 Uhr zu Gast. Der Aufbau einer Rettungs- und Unfallaufnahmekette nach einem Frontalzusammenstoß wird ab 13 Uhr gezeigt. Die Hundestaffel des Polizeireviers Mitte präsentiert sich ab 14 Uhr.

Altes Revier zu eng

Die rund 100 Beamten des Polizeireviers Süd-West waren Anfang März vom bisherigen Standort Am Goldacker in die Innenstadt umgezogen. In dem bisherigen Revier war es zu eng geworden. Ursprünglich waren die Räume nur für bis zu 60 Polizisten ausgelegt. Nachdem mehrere Dienststellen zusammengelegt wurden, war die Zahl der Beamten inzwischen auf über 100 angewachsen.

Die Stadt Baunatal investierte 5,5 Millionen Euro in das neue Gebäude an der Friedrich-Ebert-Allee. Die Immobilie wird nun für 30 Jahre ans Land Hessen vermietet. Gebaut wurde seit Oktober 2013.

Das Baunataler Revier ist zuständig für rund 125 000 Menschen in der Region. Neben den Kommunen Baunatal und Schauenburg werden die Beamten auch in den südlichen und westlichen Stadtteilen Kassels eingesetzt. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.