Espenauer Kindergarten Sonnenhang feierte mit Wettnageln und Maßkrug-Parcour

Oktoberfest im Steinbruch

Starker Typ: Fynn (4) hatte Spaß mit dem Hammer.

Espenau. Mitten in blau-weißer Dekoration sitzen die Eltern und Kinder des Espenauer Kindergartens Sonnenhang. „Statt eines Sommerfestes haben wir uns für ein Oktoberfest entschieden“, sagte Kindergartenleiterin Bärbel Umlang-Klein.

Mit Brezeln, herzhaftem Fleischkäse und vielen Spielen ließen es sich die über 250 Besucher bei sonnig-stürmischen Wetter im Steinbruch gut gehen.Dank des aktiven Fördervereins kamen auch die Mitarbeiter vom Spielmobil Rote Rübe mit dazu. Für einige Stunden verwandelte sich die Freizeitanlage Steinbruch in ein Kinderparadies.

Sportlich

Klettern, balancieren, radeln, Heuballen werfen und kräftig hämmern stand auf dem Programm. Der vierjährige Fynn ließ sich beim Wettnageln kaum die Werkzeuge aus der Hand nehmen.

Espenau: Herbstfest des Kindergartens Sonnenhang

Für die Eltern gab es auch viele Wettbewerbe, bei denen ihnen ihr Nachwuchs die Daumen drückte. So kam es beim Maßkrug-Parcour auf Geschicklichkeit an, während beim Heuballen-Wurf Technik und Stärke im Mittelpunkt standen.

„Uns ist das nette Miteinander wichtig“, sagte Bärbel Umlang-Klein, bevor sie das nächste Spiel übers Mikro bekannt gab.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.