Theatergruppe der Erich-Kästner-Schule bringt am Mittwoch Musical auf die Bühne

Oliver Twist rockt los

Kämpfen im Stück Oliver Twist in unterschiedlichen Gangs: Die Zwillinge Negina (unten) und Winuss Mohtezebsade. Die Schüler der EKS haben viele Ideen in die Aufführung eingebracht. Foto: Kothe

Baunatal/Schauenburg. Stolz und Aufregung mischt sich während der letzten Proben. Stolz sind die Schüler auf die Ideen und Arbeit, die in den vergangenen Monaten investiert wurden. Aufgeregt sind sie vor dem großen Tag, an dem sie ihr künstlerisches Schaffen einem Publikum zeigen werden. Nächsten Mittwoch steht die Theatergruppe der Erich-Kästner-Schule in Baunatal in der Stadthalle für die Uraufführung ihres Musicals „Oliver Twist“ auf der Bühne.

Und es ist tatsächlich ihr Musical. Die Schüler selbst hatten den Wunsch „Oliver Twist“ als Musical auf die Bühne zu bringen und haben es mit ihren Ideen gespeist. „Es war toll zu sehen, wie viel sie selbst entwickelt und eingebracht haben. Aus diesen Ideen habe ich das Stück geschrieben“, sagt Musiklehrerin Ulrike Heinemann, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Markus Zosel die Theatergruppe leitet.

70 Schüler der 6. bis 10. Klasse sind als Sänger, Schauspieler, Bandmusiker, Chorsänger, Requisiteure und Bühnenbildner mit dabei. Mehrere Monate sind vom ersten Treffen bis zur Uraufführung vergangenen. „Im September haben wir mit der Arbeit an „Oliver Twist“ begonnen“, erzählt Jessica Menges, die als Hauptdarstellerin des Musicals den Oliver spielt. Sie besucht die 10. Klasse.

„Das Musical erzählt die Geschichte von Oliver Twist im Los Angeles von heute“, sagt Markus Zosel. Dazu hat der Musiklehrer gemeinsam mit den Schülern Rockmusik der 60er- und 70er-Jahre ausgesucht. „Gesprochen wird im Stück auf Deutsch, gesungen auf Englisch“, ergänzt Heinemann. Dafür habe man extra Sprachtraining gemacht.

„Ein Neuanfang“

Es ist das erste große Stück seit vier Jahren, das die Theatergruppe der Erich-Kästner-Schule wieder einstudiert hat. „Für uns ein Neuanfang - ein sehr arbeitsintensiver, da viele Aktive von damals heute nicht mehr auf der Schule sind“, sagt Zosel.

Die Geschichte des Waisenkindes Oliver auf der Suche nach einem neuen und freien Leben, bei der er zwischen zwei rivalisierende Straßengangs gerät, spielt vor einem schlichten und dennoch eindrucksvollen Bühnenbild. Entworfen hat es Kunstlehrerin Dorit Eberding. Sie verrät nur so viel: „Lichtspiele und Spiegelungen, eine Schattenwand und die Requisiteure sind wichtige Elemente, ebenso wie eine schwarze Wand und das Porträt der Mutter Oliver Twists.“

Noch bis Dienstag wird im Elgerhaus in Schauenburg geprobt. „Mir macht es viel Spaß und ich bin stolz darauf, dass wir alles so gut hinbekommen haben. Aber natürlich bin ich auch aufgeregt“, sagt Menges, nachdem sie am Donnerstag das Stück nun zum ersten Mal im Ganzen geprobt hat. „Bisher waren es immer nur einzelne Szenen.“ Zu sehen ist „Oliver Twist“ am Mittwoch, 30. Mai, 19.30 Uhr, in der Stadthalle Baunatal. Einlass ist eine Stunde vorher. Die Karten kosten für Erwachsene 8 Euro, für Schüler 5 Euro. Es wird die einzige Aufführung dieses Musicals sein.

Von Helga Kristina Kothe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.