Söhrewald will Zusammenarbeit mit Hessischer Landgesellschaft

Ortskern wird belebt

Vitalkur für die Dörfer: Das Bild vom Ortskern in Wellerode (Fahrenbachstraße) zeigt einen möglichen Betätigungsbereich für die Immobilien-Vermarkter der HLG. Foto: Wohlgehagen

Söhrewald. Zahlreiche ländlich strukturierte Gemeinden in der Region müssen sich Sorgen machen wegen der Überalterung der Menschen. Zudem zieht es viele junge Leute vom Dorf in die Stadt, der Gebäude-Leerstand nimmt zu.

Die Gemeinde Söhrewald will auf ihrem Gebiet jetzt gemeinsam mit der Hessischen Landgesellschaft (HLG) gegensteuern. Um die Ortskerne zu beleben, soll die vertraglich festgelegte Zusammenarbeit mit der HLG, die bisher nur bei der Vermarktung von Neubaugebieten engagiert war, jetzt entsprechend ausgeweitet werden. Die Gemeindevertretung hat diesem Plan mit großer Mehrheit zugestimmt.

„Es geht uns um die Suche nach Investoren für eine Vitalisierung der Innenentwicklung in allen Ortsteilen der Gemeinde“, sagte Bürgermeister Michael Steisel (SPD). Bernd Eberwein (CDU) wurde konkreter: Die HLG habe in Wellerode ein Areal ausgemacht, auf dem eine seniorengerechte Wohnanlage entstehen könne. Das sei eine große Chance für Söhrewald, sagte der Fraktionssprecher. Unterstützung signalisierte auch Reiner Brandau (SPD), der sich von Projekten in allen Ortsteilen Einnahmeverbesserungen verspricht.

Michael Jakobshagen (Die Grünen) „fehlen echte Informationen“: Er warnte vor einer Zustimmung zur Vertragserweiterung mit der HLG, weil man die geldlichen Auswirkungen nicht kenne. Dieser Argumentation widersprach Bürgermeister Michael Steisel. Geld werde nur bewegt, so der Verwaltungschef, wenn es unmittelbar und konkret um Projekte gehe und das Parlament zugestimmt habe. Die Vorprüfungen erledige die HLG ohne Berechnung, so der Bürgermeister. Das Parlament stimmte schließlich der Ergänzung des Vertrages mit der Hessischen Landgesellschaft zu. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.