Gertrud und Hans Schaumburg aus Elgershausen feiern heute Diamantene Hochzeit

Am Ostersonntag geheiratet

+
Zufriedenes Diamantenes Hochzeitspaar: Gertrud und Hans Schaumburg aus Elgershausen.

Schauenburg. Als Hans Schaumburg am 19. März 1950 Gertrud Seitz bei einer Tanzveranstaltung in der Gastwirtschaft Stock (heute: Zum goldenen Löwen) in Elgershausen zum Tanzen aufforderte, ahnten die beiden noch nicht, dass das gemeinsame Schwofen der Beginn einer Gemeinschaft für das ganze Leben werden würde.

Dabei hatten auch einige Schulkameraden ein Auge auf Gertrud geworfen. „Einer hatte sich richtig Hoffnungen gemacht“, erzählt die 80-Jährige schmunzelnd. Trotz anderer Verehrer entschied sich die junge Elgershäuserin für Hans, der zu dieser Zeit in Niederzwehren wohnte. Am 28. Juli 1951 verlobten sich die Beiden in Elgershausen. Die standesamtliche Hochzeit folgte am 4. April 1953, einen Tag später, am Ostersonntag, heirateten Gertrud und Hans kirchlich in Elgershausen.

Hausbau in den 60er-Jahren

Gefeiert wurde in der Wohnung der Brauteltern am Kasseler Pfad. Einer der Höhepunkte in der 60-jährigen Ehe war der Hausbau 1964/1965 am Goldbergweg. „Neben der Familie haben auch viele Freunde und Bekannte geholfen“, erinnert sich Hans Schaumburg zurück. Gemeinschaft und Geselligkeit waren schon immer ein wichtiger Bestandteil im Leben des Jubelpaares.

Das Pflegen guter Freundschaften, die teilweise seit der Schulzeit bestehen, ist für die beiden Senioren eine Selbstverständlichkeit. „Bei gemeinsamen Feiern haben wir die Bowle aus weißen Plastikeimern getrunken“, erinnert sich Gertrud.

Auch in Vereinen waren Gertrud und Hans immer aktiv. Sie hatte großen Spaß beim Seniorenturnen und im Gesangsverein, er hatte eine Vielzahl ehrenamtlicher Funktionen. Unter anderem war der heute 83-Jährige von 1960 bis 1971 Vorsitzender der TSG, einschließlich Spielmannszug.

Von 1955 bis zu seinem Ruhestand im Jahre 1992 war Hans bei der Gemeinde Schauenburg beschäftigt, zuvor arbeitete er erst bei der Firma Buderus in Kassel, später als Vertriebsbuchhalter bei der Kasseler Zeitung. Gertrud kümmerte sich um die drei Kinder Christa, Gerhard und Holger.

Gemeinsame Reisen

Besonders gerne erinnert sich das Paar an die gemeinsamen Reisen, wie zum Beispiel nach Ostpreußen, Norwegen und Rhodos. Ein schwerer Einschnitt im Leben der Schaumburgs war der Tod von Tochter Christa, die nach schwerer Krankheit 2006 gestorben ist.

Heute kann die Familie wieder lachen. Mit dem Jubelpaar freuen sich neben den Söhnen auch sechs Enkelkinder und vier Urenkel. Den heutigen Ehrentag feiert das Diamantene Brautpaar mit seiner Familie und vielen Freunden und Bekannten im Gasthaus „Zur Sohle“ in Elgerhausen.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.