Acht Südafrikaner besuchen den Kirchenkreis, um Deutschland kennenzulernen

Vom Ostkap nach Weimar

Zu Gast in Nordhessen: Acht Südafrikaner aus der Provinz Ostkap trafen ihre Gasteltern in der Weimarer Kirche. Foto: S. Dilling

Ahnatal. Für viele der Südafrikaner, die nun in Weimar zu Gast sind, war es der erste Flug. An die 30 Stunden waren sie auf dem Weg über Dubai nach Nordhessen unterwegs. Das haben die acht jungen Südafrikaner, die nun bei Gasteltern untergekommen sind, auf sich genommen, um Deutschland näher kennenzulernen.

Trotz der beschwerlichen Reise freuen sie sich nun auf ihren dreiwöchigen Aufenthalt im Kirchenkreis Kaufungen. Das Pfarrerehepaar Dilger der Gemeinde Weimar hat das Projekt zusammen mit dem Partnerschaftsausschuss, dessen Vorsitzender Thomas Dilger ist, ermöglicht.

„Ich möchte hier viel Spaß haben und viele neue Leute kennenlernen“, sagte Noncedo Gwazela. Besonders freue sich die junge Südafrikanerin darauf zu erfahren, wie die Jugendlichen in Deutschland sind.

Lulama Budaza, ein 25-jähriger, sportlicher Mann mit schulterlangen schwarzen Haaren, versucht, sich kein voreiliges Bild von Deutschland zu machen. „Ich möchte einfach alles auf mich zukommen lassen“, sagte er. „Ich habe schon viel über Deutschland gehört, aber davon möchte ich mich nicht beeinflussen lassen.“ Schon jetzt freut er sich aber über die Wärme und die Gastfreundschaft der Ahnataler, die ihn in der evangelischen Kirche in Weimar empfangen haben.

Empfangen wurden die Südafrikaner unter anderem von den Gasteltern Isabell und Christoph Keil. „Die kommenden Wochen sind eine wertvolle Lebenserfahrung“, sagte Isabell Keil. Besonders ihre vier-, acht- und zehnjährigen Kinder könnten davon profitieren, Menschen aus einer anderen Kultur zu treffen. Auch Vater Keil freut sich auf den Gast. „Es ist immer interessant, neue Leute kennenzulernen.“

Der achtjährige Tim hat seine ganz eigene Einstellung zu dem anstehenden Besuch. „Solange es ein Junge ist, ist alles in Ordnung.“

Von Sebastian Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.