Ostring in Bergshausen wird zurückgebaut und erneuert

+

Die Bauarbeiten am Ostring in Bergshausen kommen gut voran. Der nördliche Teil der vielbefahrenen Straße wird auf 700 Meter Länge grundlegend saniert.

Der Abwasserkanal wurde bereits erneuert, nun wird die Straße neu aufgebaut. Sie wird von zehn Meter auf 6,50 Meter Breite zurückgebaut. Dafür gibt es - auch behindertengerechte - Parkplätze, breitere Gehwege und einen Radweg.

Auch Bäume werden hier noch gepflanzt. Ende Oktober soll die Straße fertig sein und freigegeben werden. Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD) und Bauamtsleiter Dirk Widmer (rechts) machten sich ein Bild vom Stand der Bauarbeiten.

Auf unserem Foto ist in der Mitte der gepflasterte neue Parkstreifen zu sehen, wo die Autos künftig quer abgestellt werden. Links davon befindet sich die verschmälerte Fahrbahn, rechts der neue Rad- und Gehweg. (zms/hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.