Frühlingsfest im Hof Helse mit Porzellanmalerei-Ausstellung und Druckvorführungen

Ein Ozelot im Museum

Zeigen ihre Kostbarkeiten: Die Porzellanmalerinnen Ingeburg Dräbing (von links), Brigitte Passero, Heidi Hornung (mit einem Teller von Brigitte Passero) und Gudrun Erbs stellen im Heimatmuseum in Hof Helse in Obervellmar aus. Fotos:  Wienecke

Vellmar. Ein Ozelot auf einer Vase, eine Magnolienblüte und Poliergold auf einem Teller - im Hof Helse wird zurzeit bemaltes Porzellan ausgestellt. Zum Frühlingsfest des Geschichtskreises wurde die Ausstellung in Obervellmar eröffnet. Ingeburg Dräbing, Brigitte Passero, Gudrun Erbs und weitere Frauen treffen sich seit 26 Jahren bei Heidi Hornung in Frommershausen.

„Durch die vielen Jahre ergab sich eine schöne Gemeinschaft“, berichtet Brigitte Passero. Neben den Treffen, die jeden Montag stattfinden, haben die Künstlerinnen bereits die Porzellanstraße in Thüringen bereist und Einkaufsfahrten aufgrund ihres Hobbys unternommen. Heidi Hornung hat vor 30 Jahren in Selb in einer Fachschule für Porzellanmalerei Kurse besucht und verfügt in ihrem Zuhause über die erforderlichen Brennöfen.

Erstmals ein Frühlingsfest

„Da die Kulturhalle in Niedervellmar derzeit nicht genutzt werden kann, musste unser Schlachte-Essen, das wir seit 16 Jahren im Verein veranstalten, leider ausgefallen“, berichtet Karl-Heinz Gauler, der Vorsitzende des Geschichtskreises Vellmar. „Deshalb haben wir nun zusätzlich zu unseren Sommerfesten erstmals ein Frühlingsfest veranstaltet“, ergänzt er.

Die Besucher Ingrid Schäfer und Dieter Düwel haben sich an der schmucken neuen Hütte des Vereins im Innenhof zunächst gestärkt. Jetzt schauen sich die Obervellmarer die Gutenberg-Werkstatt an, die beim Frühlingsfest eröffnet wurde. Rudi Homburg wird beim Vorführen der von ihm zur Verfügung gestellten Setzerei und der historischen Andruckpresse von Walter Bickert aus Grebenstein und Klaus Otto aus Kassel unterstützt. „Wir waren beide als Schriftsetzer bei der HNA tätig“, berichtet Walter Bickert, der 1999 in den Ruhestand ging. Ingrid Schäfer ist ebenfalls vom Fach. Sie arbeitet in der Anzeigenabteilung der HNA.

Die volkskundliche Sammlung des Geschichtskreises Vellmar im Hof Helse, Alte Hauptstraße 22 in Obervellmar, ist jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat von 14 bis 18 Uhr und nach Absprache geöffnet. Kontakt: Karl-Heinz Gauler, Tel. 0561/ 82 39 85.

Von Bettina Wienecke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.