RSC enttäuscht: Nur 500 Zuschauer kamen

BMX-Rennen in Ahnatal: Packende Duelle in der Arena

Kopf an Kopf: Max Wegener (links) und Moritz Keil vom RSC Weimar Ahnatal lieferten sich einen spannenden Wettkampf.

Ahnatal. Spektakuläre Sprünge, waghalsige Flugeinlagen und packende Duelle – so präsentierte sich das Ahnataler BMX-Rennen im Rahmen der Nordcup-Serie. An den zwei Wettkampftagen waren 315 Sportler zu Gast in Ahnatal - viele davon hatten lange Wege, beispielsweise aus Hamburg, auf sich genommen.

Großen Anklang fand der über das lange Wochenende komplett belegte Campingplatz rund um die BMX-Arena.

Beim ausrichtenden Radsportclub (RSC) Weimar-Ahnatal lief die Organisation schon lange vor dem Wettkampfbeginn. „Wir sind das ganze Jahr am Planen. Es gibt viele Bausteine, auf die wir achten müssen. Unser Ziel ist es immer, hier etwas Großes auf die Beine zu stellen“, erklärt Ahnatals BMX-Fachwart Carsten Rövenstrunk.

Im Gegensatz zu anderen BMX-Rennen sei man im RSC bemüht, die Wettkämpfe in einem besonderen Rahmen stattfinden zu lassen. So gab es Verkaufsstände, Kaffee, Kuchen und warme Speisen sowie Live-Moderation bei den Rennen. Auch ein Hamburger Fernsehteam war zu Gast und zeichnete die Wettkämpfe auf.

„Ich finde es toll, wie sich die Arena und der Verein entwickelt haben“, lobte Klaus Peter Mohrdieck, Vorsitzender im Radsportbezirk Kassel, das Engagement der Ahnataler Radsportler.

Enttäuschend war dagegen die Zuschauerresonanz. „Das honoriert die Arbeit, die Mühe und letztlich diese tollen Wettkämpfe, die hier geboten werden, nicht“, meinte RSC-Vorsitzender Helmuth Persch. Carsten Rövenstrunk schätzte insgesamt 500 Zuschauer. Auch er hatte sich mehr Zuspruch erhofft.

Fotos vom BMX-Rennen in Ahnatal

BMX-Rennen in Ahnatal

Den Kassel-Marathon und das Wetter nannte die Verantwortlichen des RSC als Grund. Während der Wettkämpfe hatte es zum Teil stark geregnet. Um die Strecke schnellstmöglich wieder fahrtauglich zu machen, halfen auch die aktiven Ahnataler BMX-Fahrer und wischten nach ihren Rennen das Wasser von der Strecke.

Von Tobias Kisling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.