Am Samstag, 8. März, wird der Jugendclub Dittershausen mit Fete wieder eröffnet

Sie packten selbst mit an

Mit Pinsel und Farbe aktiv: Timo Borkeloh (hinten, von links), Selina Naumann, Melina Weiland, Nadja Engelhardt, Marcel Braitkraiz, Dennis-Christian Brandt und Celina Jane Weisbach sowie Daniel Gehring (vorne, von links), Marvin Kniep, Kristina Gerewitsch und Jugendpfleger Peter Mangold verpassten den Jugendräumen einen neuen Kick. Auf dem Foto fehlt Tobias Ratke. Fotos: Büntig

Fuldabrück. Die Besucher des Jugendclubs Dittershausen haben in engagierter Eigenarbeit ihren Club umgestaltet. Die letzte Renovierung der Räume lag schon neun Jahre zurück.

Im vergangenen November hatte sich das Renovierungsteam um Jugendpfleger Peter Mangold getroffen, um Ideen zu sammeln und Farbvorschläge zu testen. Elf Wochen verbrachten zwölf Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren mit Spachteln, Anschleifen, Grundieren, Abkleben, Malen und Lackieren, Bohren, Sägen und Reparieren. Das Ergebnis der etwa 500-stündigen Arbeit kann sich sehen lassen und entspricht vor allem genau den Vorstellungen der Jugendlichen, die den Club nutzen.

Es wurden alle Decken, Wände und Türen, Theken, Fußleisten, die Kicker sowie einige Lampen ersetzt, neu gestaltet oder verändert. Highlights der Jugendlichen sind die LED-Beleuchtung, der neue Lichtkasten und die Wand mit bunten Seifenblasen, die im Schwarzlicht leuchten. Beim Graffiti setzte ein Profi-Sprayer die Entwürfe der Jugendlichen um.

Stolz auf Helfer

Jugendpfleger Peter Mangold ist stolz auf den Einsatz der Beteiligten. „So viele Stunden freiwillig neben Schule, Job oder Ausbildung mit körperlich anstrengender Arbeit zu verbringen, ist keine Selbstverständlichkeit“, lobte er die aktiven Mitarbeiter. Darüber hinaus sorge die gemeinsame Leistung für eine hohe Identifikation mit dem Jugendclub und einen sorgsamen Umgang mit der Einrichtung.

Die Clubfete zur Wiedereröffnung findet an diesem Samstag, 8. März ab 19 Uhr statt. Alle Jugendlichen sind herzlich eingeladen, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen. (pbü)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.