CDU, Grüne und FDP einigten sich auf Kandidaten

Parteiloser tritt gegen SPD in Vellmar an

Wichtiges Projekt: Auch die Rathausssanierung - rechts unten der nicht behindertengerechte Seiteneingang des Verwaltungsgebäudes - könnte für den neuen Bürgermeister noch ein Thema sein. Foto: Dilling

Vellmar. Fündig geworden sind CDU, Grüne und FDP bei der Suche nach einem Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Vellmar am 25. Mai. Bislang ist der Name des Kandidaten jedoch noch geheim.

„Wir haben uns auf eine Person geeinigt“, bestätigte gestern Grünen-Fraktionschef Siegfried Kopperschmidt gegenüber unserer Zeitung. Dies mit „deutlicher Mehrheit, auch wenn nicht alle einer Meinung waren“. Vorausgegangen war ein gemeinsames Treffen zwischen Fraktionsspitzen und Vorständen der drei Parteien.

Einen Namen wollte Kopperschmidt jedoch nicht nennen. Erst soll der Bewerber in Wahlversammlungen von den jeweiligen Mitgliedern bestätigt werden. Diese sollen am 10. März zusammenkommen.

Nur soviel ließ Kopperschmidt verlauten: Der gemeinsame Bewerber sei „ein neutraler, parteiloser Kandidat aus Nordhessen“. Der kenne sich mit Zahlen aus, habe aber bislang noch keine politischen Ämter bekleidet.

Der im Vorfeld ebenfalls als Anwärter gehandelte FDP-Landtagsabgeordnete Alexander Noll - er soll auch in der jüngsten Vellmarer Stadtverordnetenversammlung gesichtet worden sein - ist aus dem Rennen. Nach Auskunft Kopperschmidts habe der 53-jährige Südhesse abgesagt und wolle sich anders orientieren.

Bei der SPD sind die Fronten schon geklärt. Die Genossen nominierten kürzlich den Vellmarer Stadtverordneten und Kämmerer der Gemeinde Fuldatal, Manfred Ludewig, (48) für das Amt des Bürgermeisters. Der amtierende Verwaltungschef Dirk Stochla (SPD) hatte auf eine dritte Amtsperiode verzichtet.

Bewerber müssen ihre Unterlagen übrigens bis zum 20. März im Vellmarer Rathaus eingereicht haben.

Von Stefan Wewetzer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.