TV Simmershausen: Vereinsraum ist mit Schadstoffen belastet – Neue Instrumente für Musikzug

Ein Paukenschlag zum Jahresbeginn

Angeschafft: Über die neuen Instrumente freuen sich (von links) Mario Schirmer, Dieter Michel, Maike Schirmer, Ernst Brüßler, Alexandra Sauerland und Hermann Becker. Foto: Sommerlade

FULDATAL. Schwierig, stressig und dennoch schön – so beschrieb Uwe Sauerland das zurückliegende Jahr. Beim traditionellen Neujahrsempfang des TV Simmershausen im Vereinsheim ging das Vorstandsmitglied bei seiner Begrüßungsrede auf die jüngsten Ereignisse hinsichtlich der Vereinsräumlichkeiten ein.

„Das Jahr 2011 hat mit einem Paukenschlag begonnen“, so Sauerland. Damit meinte er die Erkenntnisse, die bei Schadstoffmessungen der Räumlichkeiten gewonnen wurden: „Es hat sich herausgestellt, dass einige der empfohlenen Richtwerte deutlich überschritten wurden“, fasste er das Untersuchungsergebnis zusammen. Von der Gemeinde sei man nun aufgefordert worden, zügig Abhilfe zu schaffen. „In der nächsten Zeit werden dann wohl viele fleißige Hände vonnöten sein, um unser Heim wieder wohnlich zu machen.“

Auch im zurückliegenden Jahr sei es nicht immer leicht gewesen. So erinnerte Sauerland an die langwierigen Verhandlungen, die letztlich mit der Gründung der HSG Fuldatal doch ein positives Ende gefunden haben.

Die Mehrheit der Mitglieder hatte sich seinerzeit für das Eingehen einer Handballspielgemeinschaft mit dem TSV Ihringshausen ausgesprochen. „Wir sind dabei auf einem guten Weg“, so Sauerland. „Einige Feinabstimmungen sind noch notwendig, aber wir sehen der Sache optimistisch entgegen.“

Als Höhepunkt des Jahres und „eine echte Bewährungsprobe für den gesamten Verein“ bezeichnete er rückblickend die 110-Jahr-Feier des Musikzugs. „Wer erlebt hat, was in diesen vier Tagen auf die Beine gestellt wurde, kann sich vorstellen, wie viel Arbeit dahintersteckte“, sagte Sauerland. Der Verein sei bei der Ausrichtung der Feier vorbildlich zusammengerückt. „Die Mitglieder aller Sparten haben somit zum Erfolg beigetragen.“

Große Unterstützung wurde dem Verein zudem durch das Wirken von Dieter Michel zuteil. „Unser Freund Dieter Michel hat unzählige Geldtöpfe angezapft. Dafür kann man nicht oft genug danken“, lobte Sauerland das Engagement Michels, auf dessen Initiative hin 5169 Euro für den Verein zusammenkamen.

Für die Mitglieder des Musikzugs wurden von dieser Summe bereits drei neue Instrumente angeschafft, die beim Neujahrsempfang den Gästen im Saal präsentiert wurden.

Ehrungen

Im Rahmen der Veranstaltung fanden auch zahlreiche Ehrungen statt. So wurden die TV-Mitglieder für jeweils 15, 25 und 40 Jahre Treue zum Verein geehrt.

Offiziell verabschiedet wurde Rita Schmidt. Die Übungsleiterin der Sparte Gymnastik beendete nach 26 Jahren ihre Trainertätigkeit. Als neue Übungsleiterin wurde Veronika Nehm vorgestellt. (zms)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.