Lückenschluss zum Ederauen-Radweg nach jahrelanger Planung eröffnet

Per Pedal bis ans Meer

Freie Fahrt: Nachdem das letzte Teilstück zwischen Grifte und Guntershausen fertiggestellt ist, können Radler jetzt über den angeschlossenen Fulda-Radweg und den Weser-Radweg bis an die Nordsee fahren. Foto: Kessler

Baunatal/Edermünde. „Hier geht’s zur Nordsee“ – Dieses Hinweisschild will Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub (SPD) am Beginn des neuen Teilstücks aufstellen. Der Radweg, der den Baunataler Ortsteil Guntershausen mit dem Edermünder Ortsteil Grifte verbindet, wurde nun offiziell eingeweiht. Ab sofort können ambitionierte Radler über Fulda- und Weserradweg tatsächlich bis an die Nordsee durchfahren.

„Vom Trampelpfad zum Radweg: Das, was schon vorgeprägt war, ist nun Wirklichkeit geworden“, sagte der Edermünder Bürgermeister Karl-Heinz Färber (SPD). Nun führe endlich ein Radweg in direkter Nähe an der Edermündung vorbei, wo der Grifter Heimatverein einen Verweilplatz einrichten wolle.

Volkmar Gerstein, Landesvorsitzender des Fahrradclubs ADFC, hat mehr als zehn Jahre lang mit Schaub an der Verwirklichung des Radwegs gearbeitet. „Der Weg ist gut für den Tourismus und die Naherholung der Menschen hier“, sagte er. Nun könne man entlang des Radwegs die Initiative ergreifen und zum Beispiel Imbissstände ansiedeln. So könne man das Tourismussegment erschließen. Auch für Sportler sei der neue Radweg ein Gewinn. Der glatte Asphalt eigne sich sehr gut für Rennradler und Inline-Skater.

Die Guntershäuser und Grifter indessen haben den neuen Radweg schon lange vor seiner Eröffnung intensiv genutzt. Schon immer verband hier ein Trampelpfad die beiden Dörfer, über den besonders zu Konfirmationszeiten Kuchenbleche hin und her getragen wurden.

680 000 Euro hat der Ausbau zum Radweg gekostet, das Land Hessen hat davon 80 Prozent, also 546 600 Euro, übernommen. (kes)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.