Kandidaten zur Kommunalwahl

Persch führt Liste der CDU an

Werner Persch

Fuldatal. Die Mitglieder der Fuldataler CDU stellten während ihrer jüngsten Sitzung 38 Frauen und Männer für die Kommunalwahl in der Gemeinde auf. An der Spitze der Kandidatenliste steht der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, Werner Persch.

„Keine Politikverdrossenheit“

Dieser zeigte sich hocherfreut über die Bereitschaft so vieler Menschen, im künftigen Gemeindeparlament die Politik Fuldatals mitgestalten zu wollen. „Von Politikverdrossenheit kann zumindest in der CDU nicht die Rede sein.“ Besonders erfreulich sei die Tatsache, dass neben den erfahrenen Kandidaten viele junge Leute auf der Liste stünden. So sind zum Beispiel auf den vorderen Listenplätzen sechs von zehn Kandidaten zwischen 24 und 44 Jahren alt.

Die CDU wolle die Probleme Fuldatals anpacken. Dazu gehöre unter anderem, keine neuen Schulden zu machen, die Attraktivität Fuldatals für Familien mit Kindern und Senioren zu stärken, Bau- und Gewerbegebiete aktiv zu vermarkten, Vereine, Kultur und Tourismus zu fördern sowie einen attraktiven und barrierefreien Ortskern von Ihringshausen zu schaffen.

Die Kandidaten für Fuldatal

Die Kandidaten der CDU Fuldatal: Werner Persch, Klemens Schöler, Tore Florin, Karl-Georg Schäfer, Karsten Schreiber, Dietmar Persch, Zana Hellwig, Martin Gundlach, Frank Hellwig, Dieter Paul, Gabriele Hennig, Erhard Rösler, Ralf Hartmann, Günter Hochapfel, Hans-Hermann Trost, Sabrina Schomberg, Alexander Lorch, Hubert Schöler, Anja Höhmann, Jan-Hendrik Baumert, Werner Eidenmüller, Christian Schönfeldt, Angelika Thomas-Schöler, Regina Rath, Thomas Ullrich, Carola Stein, Klaus Schomberg, Dr. Waldemar Urich, Erhard Rund, Norbert Hochapfel, Horst Reinhardt, Uwe Spohr, Klaus Rath, Wilhelm Hasslöwer, Elke Lissek, Horst Florin, Werner Falk, Klaus-Jürgen Beyer. (mic) Archivfoto: Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.