Katholische Pfarrgemeinde Heilig Geist feierte Karneval Gemeindezentrum

Die zehnjährige Marie trainierte bei der KG Aquarianer schon seit einem Jahr für ihren Mariechentanz.

Vellmar. Dass hier Karneval gefeiert wurde, sah man sofort. Denn beim Vellmarer Karneval der katholischen Gemeinde Heilig Geist fand man kaum jemanden, der nicht verkleidet kam. Das lag bestimmt auch daran, dass Verkleidete nur die Hälfte des Eintrittes bezahlen mussten.

Peter Göb, der seit 15 Jahren Pfarrer der Gemeinde ist, schätzt die traditionelle Veranstaltung. „Hier ist jeder willkommen, ob jung oder alt, und alle feiern zusammen ein tolles Fest“, erzählt er.

Dieses Jahr stand der Karneval unter dem Motto „Après Ski in Heilig Geist Vellmar“. Von Polizisten über Teufel und Skifahrer waren also sämtliche Kostüme vertreten.

Dorothea Erckath schätzt hier die familiäre Atmosphäre. Sie ist schon von Anfang an dabei. Obwohl die 87-Jjährige dieses Jahr eigentlich gar nicht zum Karneval gehen wollte, konnte ihre Enkelin sie davon überzeugen, doch mitzukommen. Denn eins will Erckath vermeiden nämlich, dass der Vellmarer Karneval ausstirbt.

 

„Hier ist jeder willkommen, ob jung oder alt, und alle feiern zusammen ein tolles Fest.“

Pfarrer Peter Göb

Auch Anna-Maria Bank nimmt jedes Jahr am Karneval teil. Früher ist sie mit einer Frauengruppe selbst aktiv gewesen. Jetzt genießt sie es, das Programm aus einere anderen Perspektive zu sehen. Für sie hatte der Karneval damals eine ganz besondere Bedeutung, denn: „Wir hatten damals arme, aber durch den Karneval auch sehr schöne Zeiten.“

Nadja Rudolph führte an dem Abend durch das Programm. Sie genießt es, dass man an dem Abend mal alles kritisieren und über jeden herziehen könne, denn am Aschermittwoch sei ja alles wieder vorbei.

Der Karneval wurde von dem Tanzmariechen Marie eingeleitet, das im rosa-weißen Kostüm die Besucher unterhielt. Dann gab das Männerballett sein Bestes, bevor Gardentänze und Büttenreden das Programm abrundedten. Für eine gute Stimmung sorgte außerdem ein DJ. (pwi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.