Am Wochenende findet die Hessenmeisterschaft der Westernreiter in Dörnhagen statt

Die Pferde denken mit

Zwei Westernreiter am Start: Malte Ziegler auf seinem Quarterhorse Cody (9, von links) und Sabine Gasmann auf Zippo (9) in Fuldabrück-Dörnhagen. Fotos:  Wienecke

Fuldabrück. „Bereits nach einem einzigen Ritt auf einem Zirkuspony wollte ich unbedingt Reiterin werden“, berichtet Sabine Gasmann. „Damals war ich vier Jahre alt.“ Zwei Jahre später war sie mit 1,20 Metern endlich groß genug dafür und lernte ihren Sport beim Ländlichen Reit- und Fahrverein Guxhagen-Dörnhagen von der Pike auf.

Start in drei Disziplinen

Am Wochenende wird die 31-Jährige bei der Hessenmeisterschaft der Westernreiter in drei Disziplinen starten. Gemeinsam mit ihrer Mutter, Jutta Ziegler, organisiert sie nun bereits die sechste Meisterschaft in Dörnhagen auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins. Dort ist sie inzwischen auch als Vertreterin der Westernreiter im Vorstand aktiv.

„Bis 1995 habe ich klassisch geritten und an Turnieren teilgenommen“, sagt die Dörnhagenerin. „Dann bin ich auf das Westernreiten umgestiegen, weil ich das unheimlich cool fand. Inzwischen weiß ich, dass das Westernreiten genauso viel Arbeit macht wie das Dressurreiten auch“, erzählt Sabine Gasmann.

Die Stimmung und das ganze entspannte „Drumherum“ beim Westernreiten haben es ihr angetan, sagt sie. Fürs Foto trägt sie Jeans, eine Paillettenbluse, halbhohe Stiefel und einen klassischen Cowboyhut. Show-Chaps mit Fransen und Strass-Steinchen werden über die Hosenbeine der Jeans gestreift. „Ursprünglich dienten diese Beinkleider dazu, die Hosen zu schützen“, berichtet ihr Stiefvater Malte Ziegler (49), der mit seinem Versicherungsunternehmen, der Ass-Ko GmbH, wieder Veranstalter der Meisterschaft ist. Er begeistert sich seit 1991 erfolgreich für das Westernreiten, was die große Zahl der Siegerschleifen in seinem Stall belegt.

„Die Pferde müssen nicht nur trittsicher, sondern auch interessiert sein“, erklärt Sabine Gasmann. „Sie denken mit, wenn es beim Trail rückwärts auf dem Parcours über Stangen geht oder wir vom Pferd aus Tore öffnen und schließen wie bei der Cowboyarbeit“, beschreibt sie das vertrauensvolle Miteinander.

Mit dem Pony Lila, das die Familie seit einiger Zeit neben den für das Westernreiten gezüchteten Quarterhorses hält, fühlt sich Sabine Gasmann an ihre Reitanfänge erinnert. Beherrscht die kleine Stute doch inzwischen so manches zirkusreife Kunststückchen. „Am Wochenende setzen wir sie bei der Landesmeisterschaft als Schleifenpony ein“, sagt die Versicherungskauffrau. Und wer weiß, vielleicht gibt es für Malte Ziegler und Cody sowie für Sabine Gasmann und Zippo ja auch eine Siegerschleife. Kontakt: Tel. 0151/16 30 58 82, E-Mail-Adresse: sabine.gasmann@ass-ko.de, weitere Infos: www.reitverein-doernhagen.de

Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.