Wilhelmshäuser Vereine feiern Karneval – Fast alle Gäste kamen in Kostümen

Pflaumen waren die Stars

Im Garten sind die Pflaumen reif: Die Tanzgarde des TSV besang hinter der Leinwand den bekannten Ohrwurm. Foto: Hobein

Fuldatal. Mit Helau, dreifach donnernden Raketen und karnevalistischer Musik wurde die Stimmung beim Karneval der Wilhelmshäuser Vereine im Dorfgemeinschaftshaus von Anfang an angeheizt und sorgte für eine fröhliche, ausgelassene Stimmung.

Stimmung am Siedepunkt

Auf der Tanzfläche und nicht in der Bütt sorgten die vielen Akteure für ein kurzweiliges Programm, das vom närrischen Volk mit viel Applaus honoriert wurde.

Sitzungpräsidentin Sabine Schütte, als „Lacktäschen“ kostümiert, verstand es gemeinsam mit Harald Bühler, der den musikalischen Part hervorragend ausfüllte, die einzelnen Auftritte abwechselnd mit Stimmungsliedern und Ohrwürmern musikalisch so zu präsentieren, dass die Stimmung im vollen Saal immer auf dem Siedepunkt war. Mit dazu beigetragen haben Tanzbeiträge der Vereine, aber besonders auch die Tatsache, dass das ganze närrische Volk fast ausnahmslos kostümiert war.

Mit zwei Auftritten zeigten die Village-Girls ihr Können auf der Tanzfläche. Als dann die Tanzgarde von Susanne Rund als die „Reservistenkameradschaft Unteres Fuldatal“, rekrutiert aus ehemaligen Soldaten der geschlossenen Rothwestener Kaserne, mit ihren drei Beinen präsentierte, war die Stimmung so ausgelassen, dass die Gruppe um eine Zugabe nicht herumkam.

Mit einem weiteren Auftritt parodierten die Damen hinter der Leinwand zu dem Lied „Im Garten sind die Pflaumen reif“. Hervorragend kam der Säcketanz an, den Katja Gräfe und Birgit Ulbricht zeigten. Die beiden Tänzerinnen, im Dunkeln in leuchtendes Leinen eingehüllt, präsentierten einen akrobatischen Tanz, den sie zweimal aufführen mussten.

Männerballett

Den krönenden Abschluss bildete dann der Auftritt „Katja und ihre Männer“, bei denen sich Männer aus den Vereinen als Tanzballett präsentierten und wie alle Auftritte mit dreistufigen Raketen belohnt wurden. (phk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.