Baunataler Sommer vom 19. bis 28. August: Andere Deko, mehr Lichteffekte – Bislang 1650 Karten verkauft

Piet Klocke lästert in neuem Licht

+
Er sagt, wie es ist: Der Abend mit Komödiant und Musiker Pet Klocke, der zusammen mit Simone Sonnenschein auftritt, ist bisher der Renner des Kulturfestivals Baunataler Sommer.

Baunatal. In fünf Wochen geht es los: Baunataler Sommer 2011 vom 19. bis 28. August. Das Kulturfestival - zum zweiten Mal in der Stadthalle statt im Zelt - bringt nicht nur zehn Gastspiele, sondern auch eine neue Dekoration, die vor allem auf Lichteffekte setzt.

„Ganz anders als im letzten Jahr“, sagt Rahel Krause, zuständige Fachbereichsleiterin im Baunataler Rathaus.

1650 Karten waren bis Donnerstag verkauft, die meisten Zuschauer, nämlich 320, wollen zurzeit den Komödianten und Musiker Piet Klocke sehen.

Wie im Vorjahr wird für die Stadthalle eine aufsteigende Tribüne gemietet. Mit 3200 Plätzen kalkuliert das Rathaus.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.