Welt-Mädchentag: Pink-farbene Ballons für Mädchenrechte

+

Eschenstruth. Zum Welt-Mädchentag haben sich die Mädchen und Jungen der Eschenstruther Eschenwaldschule eine besondere Aktion einfallen lassen.

Selbst der anhaltende Regen hielt die Kinder nicht davon ab, auf ihren Schulhof zu stürmen, um pink-farbene Luftballons steigen zu lassen. „Der Welt-Mädchentag wurde vom Kinderhilfswerk Plan International und der World Health Organisation (WHO) ins Leben gerufen“, sagte Schulleiterin Sonja Jansen.

Zu diesem Anlass hatte die vierte Klasse in einem kurzen Theaterstück die Probleme dargestellt, die Mädchen in vielen Ländern haben. „Sie kriegen nicht genug zu essen, müssen härter arbeiten als Jungs, werden gezwungen, fremde Männer zu heiraten und dürfen nicht in die Schule“, zählten die Schüler auf.

Auch in Lohfelden befassten sich Schulklassen mit dem Thema. Die Kirche in Vollmarshausen wurde zum Mädchentag rosa angestrahlt. (pgr)

Bilder der Veranstaltung

Welt-Mädchentag in Eschenstruth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.