Pläne nicht geändert

Jürgen

Zum 38. Mal richtet die LG Kaufungen am heutigen Freitag den traditionellen Silvesterlauf aus. Trotz Winterwetter soll den Sportlern ein gelungener Lauf ermöglicht werden. Julia Mohr sprach mit Jürgen Christmann, dem Vorsitzenden der LG Kaufungen, über den Einfluss der Wetterverhältnisse auf die Planung des Laufs.

Mussten Sie die Pläne für den Silvesterlauf aufgrund der Wetterverhältnisse ändern?

Jürgen Christmann: Nein, die Pläne für den Lauf haben sich nicht geändert. Wie in jedem Jahr laufen wir auf Asphaltstrecken und die werden geräumt und die Gefällstrecken gestreut. Außerdem hatten wir 2001 schon mal solche Verhältnisse, das ist also nichts Neues für uns.

Hat der strenge Winter Einfluss auf die Streckenführung?

Christmann: Historisch war es schon immer dieselbe Strecke mit Start und Ziel am Hessenring. Dadurch, dass sie nicht durch den Wald verläuft, sondern durch ein Wohngebiet, ist sie auch für diese Wetterverhältnisse geeignet. Für den Silvesterlauf haben wir nur zusätzlich den Parkplatz an der Gesamtschule räumen lassen.

Welche Vorkehrungen sollten die Läufer treffen?

Christmann: Wichtig ist, dass die Läufer Schuhe mit gutem Profil tragen und vielleicht auch Anti-Rutsch-Hilfen einsetzen. Das wissen die Sportler aber auch, denn die meisten sind schon länger dabei. Trotzdem sollten sie vorsichtig laufen und nicht rennen. Sie sollten vielmehr das Ziel haben, einen schönen Lauf hinzulegen und nicht unbedingt die Zeit in den Vordergrund stellen. Foto: privat/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.