Kindergarten wird erweitert: 18 Plätze für die Jüngsten

Schauenburg. Der Kindergarten „Regenbogen“ in Hoof wird erweitert. In diesem Jahr soll die Einrichtung  für die Betreuung von Kindern unter drei Jahre fit gemacht werden. Das beschloss am Mittwoch das Gemeindeparlament.

100 000 Euro will die Gemeinde in die Vergrößerung des Hauses stecken. 80 000 Euro Förderung vom Land Hessen stehen in Aussicht. Derzeit werde noch geprüft, sagt Bauamtsleiter Jochen Ickler, ob eine angrenzende Wohnung für die Erweiterung der Kita genutzt werde oder ob es einen Anbau gebe. 18 Plätze für die Jüngsten sind geplant.

Damit wird auch in Hoof ein Angebot für die U 3-Betreuung geschaffen. Derzeit gibt es Platz für die Jüngsten nur in Elgershausen (24 Plätze) und Martinhagen (zwölf).

Dem Parlament bleibe kaum Raum, eigene Akzente zu setzen. Das war der Tenor in den Fraktionen, die sich zum Haushalt äußerten, Lediglich die CDU gab keine Stellungnahme zu der Finanzplanung ab. Verabschiedet wurde der Etat letztendlich mit den Stimmen einer großen Mehrheit, nur der Vertreter der Linken votierte dagegen.

Einige Sparpunkte legten die Parlamentarier fest. Schließlich weist der Haushalt ein Defizit von 1,15 Millionen Euro auf. So wird es im Ortsteil Breitenbach zumindest 2012 keine fest installierte Blitzeranlage geben. Den Kauf der Blitzer für rund 40 000 Euro verschoben die Fraktionen auf das nächste Jahr.

Ebenfalls erst 2013 soll die Erneuerung des Radweges zwischen Martinhagen und Balhorn über die Bühne gehen. 8000 Euro bleiben dadurch in der Gemeindekasse.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.