Geschäftshaus weicht teilweise

Planung für Ersatz des alten Edeka-Marktes in Oberkaufungen schreitet voran

+
Soll verschwinden: Über vier Jahrzehnte war der Edeka-Markt Einkaufsstätte in der Mitte Oberkaufungens.

Kaufungen. Für den Neubau eines Geschäftshauses an der Stelle des ehemaligen Edeka-Marktes an der Leipziger Straße in Oberkaufungen steht jetzt deutlich mehr Platz zur Verfügung. Die BaVeMa Immobilien GmbH hat das benachbarte Haus Nr. 424 und die dazugehörigen Grundstücksflächen erworben, berichtete Firmenchef Jürgen Boulnois.

Statt bisher 1800 wächst die nutzbare Fläche für den Neubau auf rund 2700 Quadratmeter. "Wir können jetzt deutlich großzügiger planen", sagte Boulnois.

Das alte Fachwerkhaus selbst allerdings steht unter Denkmalschutz und bleibt erhalten. Die neu hinzugekommenen Flächen verbessern allerdings die Zufahrten zum Grundstück und geben mehr Raum für Grün- und Parkflächen.

Links bleibt, rechts weicht: Das Fachwerkhaus Leipziger Straße 424 (links) wurde für den Neubau eines Geschäftshauses anstelle des alten Edeka-Marktes angekauft. Es steht unter Denkmalschutz und darf im Gegensatz zum Haus rechts nicht abgerissen werden. Durch den Zukauf wächst die Fläche für das geplante Projekt auf nun knapp 2700 Quadratmeter.

Lesen Sie auch

Edeka-Markt auf Riffer-Gelände ist Kundenmagnet

Das direkt an den Markt angrenzende Fachwerkhaus soll allerdings ebenso wie die früheren Edeka-Gebäude komplett abgerissen werden. Dem hätten die Bauämter von Kommune und Landkreis und auch die Denkmalschutzbehörde zugestimmt, erklärte Geschäftsführer Martin Boulnois.

Mit der Planung des neuen Geschäftshauses hat BaVeMa den Kaufunger Architekten Joachim Döring beauftragt, der zuletzt die Sanierung des Bürgerhauses geleitet hatte. Wie das vermutlich dreigeschossige Gebäude einmal aussehen wird, steht derzeit noch nicht fest.

Es soll eine Tiefgarage erhalten, im Erdgeschoss können Arztpraxen, ein Apotheke und ein Sanitätshaus einziehen, in den Stockwerken darüber barrierefreie Wohnungen zwischen 55 und 100 Quadratmetern. Bis zum Sommer wollen Vater und Sohn Boulnois die Gespräche mit möglichen Mietern und Investoren zum erfolgreichen Abschluss führen. (tom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.